loading...

FABIAN STEINER

Opels neue Leichtigkeit

In wenigen Wochen enthüllt Opel den neuen Corsa. Ein erster Blick auf seine Technik zeigt: Mit PSA fährt die Marke nicht nur in eine gesicherte Zukunft, sondern vorne mit.
Wir wird sich die deutsche Traditionsmarke Opel entwickeln, wenn sie unter dem Dach des französischen PSA-Konzerns künftig gemeinsame Sache mit Peugeot, Citroen und DS macht? Das habe sich viele Opel-Fans nach der Übernahme gefragt.
 
Der Blick richtet sich nun auf den ersten großen Meilenstein der neuen Ära: Schon Anfang Juni wird der neue Opel Corsa (im Bild oben das aktuelle Modell) enthüllt. Zu den Händlern kommt er im Oktober.
 
Und die ersten Informationen über die Technik des Corsa zeigen: Mit PSA fährt Opel nicht nur in eine gesicherte Zukunft, sondern ganz vorne mit.
 
Erstes Beispiel: Geringes Gewicht, ein entscheidender Faktor für geringen Verbrauch (der nebenbei den Fahrspaß erhöht). Der neue Corsa wird in seiner leichtesten Variante die 1000-Kilo-Marke unterbieten, weil er konsequent auf hochfeste und ultrahochfeste Leichtbaustählen sowie Aluminium setzt. Mit rund 980 Kilo ist der 4,06-Meter-Kleinwagen dann über 100 Kilo leichter als ähnlich große Konkurrenten wie der VW Polo.
 
Zweites Beispiel: Freie Wahl zwischen Elektro-, Benzin- und Dieselmotor. Der vollelektrische Corsa wird neben den 3-Zylinder-Benzinmotoren und dem 4-Zylinder-Diesel in der Preisliste stehen und schon kurz nach dem Verkaufsstart verfügbar sein (ab Ende des Jahres). Opel ist dann auch in diesem Bereich vor vielen direkten Konkurrenten dran. Eine Entsprechend große Nachfrage wird erwartet, daher wird man den elektrischen Corsa bereits ab Juni bestellen können!
 
Dass Opel technisch angreift und dabei auch Platzhirschen überholt, lässt sich auch am weiteren Fahrplan ablesen: Bei größeren Autos gibt es künftig immer Plug-in-Hybrid im Angebot, eine Kombination von Benzin- und Elektromotor mit rund 50 Kilometer elektrischer Reichweite – den Anfang macht der Grandland X noch heuer. Bei den kleineren Autos wird es immer eine vollelektrische Variante neben den Verbrennungsmotoren geben, so auch beim neuen Klein-SUV Mokka X im nächsten Jahr.
 
PSA und Opel – beide wirken nach der Übernahme stärker denn je.
Neue Perspektiven für Opel: Beim Nachfolger des aktuellen Corsa (im Bild) wird eine vollelektrische Variante neben den Benzin- und Dieselmotoren in der Preisliste stehen. Die Bestellbücher öffnen bereist im Juni!Neue Perspektiven für Opel: Beim Nachfolger des aktuellen Corsa (im Bild) wird eine vollelektrische Variante neben den Benzin- und Dieselmotoren in der Preisliste stehen. Die Bestellbücher öffnen bereist im Juni!
Opels technisch anspruchsvoller Leichtbau im Detail. Unterm Strich bringt der nächste Corsa über 100 Kilo weniger auf die Waage als sein Vorgänger – und direkte Konkurrenten.Opels technisch anspruchsvoller Leichtbau im Detail. Unterm Strich bringt der nächste Corsa über 100 Kilo weniger auf die Waage als sein Vorgänger – und direkte Konkurrenten.
Bei größeren Autos gibt es künftig immer Plug-in-Hybrid – den Anfang macht der Grandland X noch heuer.Bei größeren Autos gibt es künftig immer Plug-in-Hybrid – den Anfang macht der Grandland X noch heuer.
Bei den kleineren Autos wird es immer eine vollelektrische Variante geben, so auch beim neuen Klein-SUV Mokka X im nächsten Jahr (im Bild das aktuelle Modell).Bei den kleineren Autos wird es immer eine vollelektrische Variante geben, so auch beim neuen Klein-SUV Mokka X im nächsten Jahr (im Bild das aktuelle Modell).
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT