loading...

NEWS: BMW M5 (2017)

Wie bringt er 600 PS auf die Straße?

Der neue M5 bändigt seinen 600-PS-V8 erstmals mit Allradantrieb, lässt aber eine Hintertür zum Heckantrieb offen. Das Auto hat Rennstreckenpotenzial und durchbricht eine Schallmauer.
Wie stark ist der neue M5?
Der aus den M-Modellen von X5 und X6 bekannte 4,4-Liter-Biturbo-V8 leistet durch neue Lader nun 600 PS, maximales Drehmoment 750 Nm.
 
Wie soll diese Urgewalt auf die Straße bringen?
Erstmals mit Allradantrieb, der aber hecklastig und konfigurierbar ist. Das von der M GmbH entwickelte neue System M xDrive lässt schon in der Grundeinstellung mit eingeschaltetem DSC leichten Schlupf an den Hinterrädern zu. Gesamt gibt es fünf unterschiedliche Konfigurationen, die auf Kombinationen aus den DSC-Modi (DSC on, MDM, DSC off) und den Allradmodi (4WD, 4WD Sport, 2WD) basieren. Sie haben richtig gelesen, die Konfiguration geht bis hin zum reinen Hinterradantrieb. Fix Dazukombiniert ist eine Achtgang-Automatik mit extrem kurzen Schaltzeiten im Sportmodus.
 
Ebenso wichtig: Wie schaut es mit dem Gewicht aus?
BMW setzt hochfeste Stähle, Aluminium, Carbon und Magnesium ein, dazu eine sehr leichte Abgasanlage. Aber eben auch Allradantrieb, Automatik und edle Ausstattung. Der neue M5 wiegt etwas weniger als der Vorgänger, kommt dennoch auf 1855 Kilo Leergewicht.
 
Welche Fahrleistungen sind drinnen?
Mit dem M Drivers Package durchbricht der M5 die Schallmauer von 300 km/h und kommt auf 305 km/h Topspeed. In 3,4 Sekunden sind aus dem Stand 100 km/h erreicht, bereits nach 11,1 Sekunden fährt der M5 200 km/h!
 
Wie sieht es mit dem Verbrauch aus?
Werden die ersten Testfahrten zeigen. Der Normverbrauch wird im Mittel mit 10,5 Litern angegeben.
 
Ist der neue M5 ein Gran Turismo oder hat er auch Rennstreckenambitionen?
BMW verspricht, dass der neue M5 den Alltagseinsatz beherrscht, aber auch eine überlegene Fahrdynamik auf der Rennstrecke bietet. Fahrwerk, Motor, Getriebe und Allrad wurden von Rennfahrern unter anderem auf der Nordschleife des Nürburgrings abgestimmt.
 
Gibt es schon Preise und einen Termin für den Österreich-Start?
Der neue BMW M5 kann ab September 2017 bestellt werden, wird ab Frühjahr 2018 ausgeliefert. Die Preise für Österreich stehen noch nicht fest, sie werden durch die höhere Steuer ab deutlich über den 117.900 Euro liegen, die man in Deutschland zahlen muss. Eine besondere Gelegenheit: das auf 400 Exemplare weltweit limitierte Sondermodell BMW M5 First Edition mit roter Speziallackierung und Topausstattung.

BILDERGALERIE: BMW M5 (2017)

 
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT