loading...

HONDA-STAR AM HÖHEPUNKT

Marc Marquez: Der Pilot des Jahrhunderts

Marc Marquez. Der Honda-Star erreicht mit seinem siebenten WM-Titel einen weiteren Gipfel. Das Leben eines überirdischen Bewegungstalentes im Grenzbereich, seine Liebe zu aufregenden Autos. Impressionen einer Bilderbuch-Karriere. Mit Stimmen der MotoGP-Insider Schlager & Auinger.
Honda sagt Danke.

Marc Marquez hat es schon wieder getan und er ist zum siebenten Mal Motorrad-Weltmeister, zum fünften Mal in der MotoGP. Und, zur Freude seiner Lebens-Marke, hat er diesen Titel vorzeitig gesichert - daheim in Japan, in Motegi.

Es war bereits sein achter Sieg in dieser Saison und damit ist er schon drei Rennen vor Schluß ein weiteres Mal der Champion. Er feierte den Titel so intensiv, dass er sich die Schulter auskegelte: "Vor lauter Adrenalin ist mir das gar nicht aufgefallen", grinst Marquez und bleibt locker: "Da muss ich es bei der Party am Tanzboden wohl etwas ruhiger angehen."

Typisch MM93. Cool, verrückt, manchmal wahnsinnig. Ein Bewegungstalent.

Andrea Schlager, ebenso kompetente wie populäre Moderatorin bei Österreichs MotoGP-Sender Servus TV, verfolgt die Karriere von MM93 seit Jahren aus der Nähe: "Er ist einfach der kompletteste Fahrer, den es aktuell in der MotoGP gibt. Egal wie viele Crashes er in den pre race sessions hat, ihn bringt nichts aus der Ruhe. Man könnte fast sagen: je mehr er crasht, desto besser ist er dann. Marcs big saves sind einzigartig und haben den Sport auf ein neues Level gehoben. Mit seinen 25 Jahren hat er einen neuen riding style geprägt."
Doch so verrückt er auch wirken mag, Andrea Schlager erkennt auch seine Professionalität, selbst in Interviews: "Seine Antworten sind immer sehr gut vorbereitet. Und er ist er immer bestens gelaunt."

Gustl Auinger, Schlagers kongenialer Moderations-Partner bei Servus TV und im "Hauptjob" Österreichs größte lebende Motorrad-Legende, erinnert sich auch gut an die Jahre, die Marquez bei KTM verbrachte. Obwohl damals schon klar war, dass sich KTM (vorübergehend) aus der Motorrad-WM zurückziehen würde, nutzte der Spanier seine österreichische Chance: "Für ihn war die Situation sogar gut. Da es keine Entwicklungsarbeit mehr gab und keinen Druck, konnte er Ruhe reifen und Fehler machen. Und er hat all seine Rennen damals gut analysiert und immer richtige Schlüsse daraus gezogen."

Im Juni war Marc wieder einmal in Auingers "Büro", also auf dem Red Bull Ring. Er durfte einen Formel-1-Boliden in Honda-Verkleidung testen. Ein Traum für den Auto-Liebhaber Marquez: "Ich habe großen Respekt vor den Formel-1-Piloten. Und, selbst wenn ich den Red Bull Ring sehr gut kenne, ist es eine große Herausforderung einen solchen Boliden zu bewegen."

Er machte es gut.
Dass am Ende Teamkollege Dani Pedrosa, wie man hört, schneller war, dürfte den ehrgeizigen MM aber trotzdem gestört haben.

Auf einem Motorrad ist er dagegen unschlagbar, egal was man von ihm will. Red Bull schickte ihn etwa vergangene Woche auf auf einer Honda RC213V bergauf – und er brauste damit über den japanischen Nürburgring, über den «Hakone Turnpike». Marc hat seine Gaudi, als es darum ging, auf einer der anspruchsvollsten Strecken des Landes an Trucks und Autos aus den 70er-Jahren vorbeizuziehen.

Apropos "vorbeiziehen". Das dürfte er bald im Duell der Giganten, der größten Piloten in der Geschichte von Honda. Wie Mick Doohan hält nun auch Marquez bei fünf MotoGP-Titel, der Vergleich der beiden Honda-Ikonen ist ein echter Thriller.

Die Bilanz, Stand heute, im Duell Marquez vs. Doohan?
WM-Titel in der Königsklasse     5:5
Alter beim 5. Titel                         25 Jahre : 33 Jahre
Siege                                             43:54
Meiste Siege in einer Saison      13:12

Es dürfte noch viel Großes von Marc Marquez zu sehen sein.
Und, eines Tages, vielleicht ja in einem Auto. So ein WTCR-Auto von Honda etwa hätte sicher seinen Reiz...

Davor aber hat er noch eine andere Mission: die Marke von neun WM-Titeln (davon ebenfalls sieben in diesem Jahrhundert) von Erzfeind Valentino Rossi zu überbieten. Mit erst 25 Jahren ist die Wahrscheinlichkeit hoch. Sehr hoch...
In Spielberg fuhr heuer erstmals Formel 1.In Spielberg fuhr heuer erstmals Formel 1.
MM93 geht alle Aufgaben konzentriert an.MM93 geht alle Aufgaben konzentriert an.
Das Honda-Team darf jubeln. Ein weiteres Mal.Das Honda-Team darf jubeln. Ein weiteres Mal.
Am Hakone Turnpike.Am Hakone Turnpike.
Am Motorrad.Am Motorrad.
Am Jubeltag.Am Jubeltag.
Marcquez nimmt es mit den schwersten Kalibern aufMarcquez nimmt es mit den schwersten Kalibern auf
Marc Marquez hat von allen Seiten den Durchblick..Marc Marquez hat von allen Seiten den Durchblick..
...und noch große Ziele vor Augen....und noch große Ziele vor Augen.
Auf einer Honda 213RCV durfte Marc Marquez kurz vor dem Motegi-GP noch über den Hakone Turnpike.Auf einer Honda 213RCV durfte Marc Marquez kurz vor dem Motegi-GP noch über den Hakone Turnpike.
Marquez darf über den siebenten Weltmeistertitel seiner Karriere jubeln...Marquez darf über den siebenten Weltmeistertitel seiner Karriere jubeln...
...und zum Interview bei Andrea Schlager....und zum Interview bei Andrea Schlager.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT