loading...

MENSCHEN IN BEWEGUNG (10)

Nici Schmidhofer, Ski-Weltmeisterin

Spätestens seit dem Sieg in Lake Louise ist klar: Nici Schmidhofer ist Österreichs neue Speed-Queen. Doch die Abfahrts-Siegerin und SuperG-Weltmeisterin aus Oberwölz ist auch ein Auto-Freak. Hier erzählt sie ihre Vorlieben als Mensch in Bewegung. Sie sagt uns, wer neben ihr Platz nehmen darf, was gehört wird - und warum sie die beste aller Erfindungen heiß macht. Ach ja: Sebastian Vettel, Porsche und Audi kommen auch vor.

Ein Auto, ein Schlüssel und ein unbegrenzter Tankgutschein: Wohin fahren Sie?
"Am liebsten heim, denn ich bin eh so viel unterwegs. Da reiße ich mich nicht um weite Autofahrten."


 Das prägendste Auto Ihrer Kindheit?
"Die Ente von Onkel Walter - eine grüne und eine rote. Ich erinnere mich noch gut daran, dass er mich einmal aus dem Kindergarten abgeholt hat. Und ich habe mich irrsinnig gefreut, das etwas andere Auto zu sehen. Ich bin ja nur eine Woche in den Kindergarten gegangen, weil ich so viel Heimweh hatte. Ich war damals schon gern daheim (lacht)."


 Die prägendste Strecke Ihrer Jugend?
"Die Waldwege am Lachtal. Hinter unserem Haus ging ein alter Waldweg rauf, da sind wir viel Fahrrad gefahren. Und da hab ich mir gedacht: Das wäre mit dem Auto auch einmal cool! Gemacht habe ich es aber nie. Und jetzt gibt es den Weg glaube ich gar nicht mehr. Aber wenn man Rallyefahrer sieht, wie die durch den Staub und durch die Gegend fahren, dann spielt man das mit dem Fahrrad natürlich nach."


 Ihr erstes Traumauto?
"Ein Porsche! Ganz klassisch, in Schwarz. Da haben immer alle gesagt: Wie willst du damit nach Schönberg hinauffahren? Bis ich soweit bin, gibt es sicher auch einen mit Allrad, war meine Antwort."


 Was möchten Sie jetzt fahren?
"Ein Audi A7 ist schon ein lässiges Auto. Wirklich gern würde ich aber einmal einen Lamborghini fahren. Vielleicht ergibt sich ja in Spielberg die Möglichkeit, denn ich habe ja zwei Gutscheine, aber noch keinen einzigen eingelöst, weil ich nie dazu komme."


 Ihre Qualitäten als Beifahrer?
"Sehr überschaubar! Mir wird schnell schlecht."


 Was nervt am Steuer?
"Wenn ich nicht die Musi machen darf. Ich brauche immer Musi beim Fahren."


 Auf welche Erfindung hoffen Sie?
"Die Auto können heute schon so viel, da weiß ich gar nicht, was ich mir noch wünschen sollte. Was für mich die coolste Erfindung ist? die Lenkradheizung! Denn mir ist immer Finger-kalt."


 Ihr liebster Soundtrack im Auto?
"Ich mag eigentlich alles, von klassischer Musik über Schlager bis zu Techno oder Rap. Da gibt es keinen bestimmten Soundtrack. Also je nach Laune. Wenn ich schneller fahren muss, dann läuft ein bissl Bumm-Bumm-Musi. Und wenn ich gemütlich fahre, dann läuft was Gemütliches. Bei Kurzstrecken dreh ich meist ganz normal den Radio auf."


 Ihre Lieblings-Auto-Farbe?
"Blau oder rot. Vor allem das Audi-Dunkelblau find ich geil."


 Worauf schauen Sie als erstes beim Autokauf?
"Dass es schön ausschaut."


 Ihr Traum-Beifahrer für eine lange Autofahrt?
"Die Mair Manu, die früher bei uns im Team Physiotherapeutin war. Wir haben den gleichen Musikgeschmack. Das passt einfach!"


 Das schönste Auto aller Zeiten?
"Der Porsche 911."


 Ihr Lieblings-Rennfahrer?
"Mir taugt eigentlich der Sebastian Vettel ganz gut. Erstens weil ich ihn ganz sympathisch finde und er sagt, was er sich denkt. Und zweitens, weil er in jungen Jahren genau gleich ausgeschaut hat wie unser Schuh-Servicemann. Das war wirklich witzig. Jetzt schauen sie sich allerdings nicht mehr ähnlich."


 Ihr persönlicher Fuhrpark?
"Bis vor kurzem der Audi A7 Sportback Competion. Jetzt der Audi S5 Sportback."


 

Beim Seifenkistenrennen am Lachtal: Speed macht ihr immer eine Riesen-Gaude.Beim Seifenkistenrennen am Lachtal: Speed macht ihr immer eine Riesen-Gaude.
Mit dem Audi zum Flughafen und ab in die USA.Mit dem Audi zum Flughafen und ab in die USA.
Sebastian Vettel. Der Deutsche ist aus zweierlei Gründen ihr Lieblings-Rennfahrer. Zum einen, weil er als Junior jemanden ähnlich sah - und zum anderen, weil er sympathisch wirkt.Sebastian Vettel. Der Deutsche ist aus zweierlei Gründen ihr Lieblings-Rennfahrer. Zum einen, weil er als Junior jemanden ähnlich sah - und zum anderen, weil er sympathisch wirkt.
Beim motorprofis.at-Interview mit Gerald EnzingerBeim motorprofis.at-Interview mit Gerald Enzinger
Ihr Jubel-Posting auf Instagram nach dem Sieg.Ihr Jubel-Posting auf Instagram nach dem Sieg.
Die Kleine ganz groß. Nici Schmidhofer ist eine der konstantesten Fahrerinnen im ÖSV-Kader in den vergangenen beiden Jahren. Die Top10-Pilotin in beiden Speed-Disziplinen gewann heuer den Saison-Auftakt in Lake Louise.Die Kleine ganz groß. Nici Schmidhofer ist eine der konstantesten Fahrerinnen im ÖSV-Kader in den vergangenen beiden Jahren. Die Top10-Pilotin in beiden Speed-Disziplinen gewann heuer den Saison-Auftakt in Lake Louise.
Nicole Schmidhofer, die große Naturliebhaberin, hat einen weiteren Karriere-Höhepunkt erreicht.Nicole Schmidhofer, die große Naturliebhaberin, hat einen weiteren Karriere-Höhepunkt erreicht.
Traumauto seit der Kindheit: ein Porsche 911. Eigentlich in Schwarz. Oder wie wäre dieser hier in Weiss?Traumauto seit der Kindheit: ein Porsche 911. Eigentlich in Schwarz. Oder wie wäre dieser hier in Weiss?
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT