loading...

LA-STARS IM CHECK: MERCEDES CLS

Wer braucht Ecken und Kanten?

Mercedes sorgt auf der LA Auto Show für Aufsehen und Aufregung: Der komplett neue CLS zeigt auch eine neue, glatte Designlinie.
Worum geht’s bei dieser Weltpremiere?
Hier zeigt Mercedes den komplett neuen CLS. Das viertürige, zwischen E- oder S-Klasse angesiedelte Coupé kommt im März 2018 auf den Markt, Shooting Brake wird es aber keinen mehr geben.
 
Was muss man über den neuen Mercedes CLS wissen?
Mercedes stellt nicht nur ein neues Auto vor, sondern auch eine neue Designlinie, bei der die Ecken und Kanten gegen eine glatte Formensprache getauscht wurden. Das ist natürlich windschlüpfrig und verringert den Cw-Wert des 4,99 Meter langen Luxusautos auf nur 0,26. Im Cockpit setzt Mercedes auf einen Mix aus S- und E-Klasse, wie gewohnt sind zwei nebeneinander platzierte Riesen-Bildschirme im Zentrum des Geschehens. Toll: Der CLS fährt mit drei neuen Reihensechszylinder-Benzinmotoren vor, der Benziner hat 367 PS, die zwei Diesel 286 sowie 340 PS. Allrad und Automatik sind Serie.
 
Was sagen wir dazu?
Man darf gespannt sein, wie die gewagte neue Designlinie mit Elementen aus dem Sportwagen AMG GT (schmale Scheinwerfer, Grill oben breiter als unten) und sehr glatten Oberflächen ankommen wird.

Gibt es schon Preise und einen Starttermin?
Ab sofort ist die dritte Generation zu Preisen ab 82.290 Euro bestellbar. Auf den Markt kommt der neue CLS im März 2018.

BILDERGALERIE: MERCEDES CLS (2018)

 
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT