loading...

VIENNA AUTOSHOW (5): SEAT ARONA

Klein aber fein

Messerundgang, Teil 5: Seat Arona, ein City-SUV, das gestärkt von neuer (VW-)Konzerntechnik zu großer Form aufläuft. Selbst beim Sport wirkt der Spanier nicht angestrengt.

Was empfindet eigentlich ein Rennfahrer, wenn er sich „normale“ Fahrzeug-Neuheiten ansieht? Motorprofis.at hat sich mit Dominik Kraihamer, einen der ranghöchsten Rennfahrer des Landes, auf eine Tour durch die Attraktionen der Vienna Autoshow begeben. Ein Zwei-Stunden-Rennen mit dem Spezialisten für 24-Stunden-Rennen (seit 2011 ununterbrochen in Le Mans am Start, 2012 Sensation mit der Schnellsten Runde im LMP2, 2015 Sieger in Klasse der LMP1-Autos ohne Hybrid).

Nach dem Ateca bringt Seat mit dem Arona ein weiteres Crossover-Modell, diesmal im City-Format von nur 4,13 Metern Länge. Erste Motorprofis-Testfahrten haben bereits gezeigt, dass die moderne Technik aus dem VW-Konzern das kleine SUV topfit macht: Geringes Gewicht, hochwertige Aufhängungen und eine präzise Lenkung verleihen dem Arona sportliche Handlichkeit, ohne dass er angestrengt wirkt – sein Fahrwerk bietet jederzeit angenehmen Alltagskomfort.Nach dem Ateca bringt Seat mit dem Arona ein weiteres Crossover-Modell, diesmal im City-Format von nur 4,13 Metern Länge. Erste Motorprofis-Testfahrten haben bereits gezeigt, dass die moderne Technik aus dem VW-Konzern das kleine SUV topfit macht: Geringes Gewicht, hochwertige Aufhängungen und eine präzise Lenkung verleihen dem Arona sportliche Handlichkeit, ohne dass er angestrengt wirkt – sein Fahrwerk bietet jederzeit angenehmen Alltagskomfort.
So eine Abstimmung goutiert auch Dominik, der beim Date mit dem Spanier (in der sportiven FR-Ausführung) auf der Vienna Autoshow konstatiert: „Klein und handlich ist für mich immer eine gute Sache, sehr ansprechendSo eine Abstimmung goutiert auch Dominik, der beim Date mit dem Spanier (in der sportiven FR-Ausführung) auf der Vienna Autoshow konstatiert: „Klein und handlich ist für mich immer eine gute Sache, sehr ansprechend". Zudem muss man sich überlegen wie viel SUV man wirklich braucht: „In der Stadt ist einfach auch das Einparken sehr wichtig, da ist man mit dem Arona vorne dabei“.
Innen lobt Dominik die „sehr saubere Verarbeitung“, würde das gezeigte Modell aber bei den Sitzbezügen noch upgraden: „Stoff wäre mir da fast zu simpel, ich nehme lieber Leder-Alcantara-Mix“.Innen lobt Dominik die „sehr saubere Verarbeitung“, würde das gezeigte Modell aber bei den Sitzbezügen noch upgraden: „Stoff wäre mir da fast zu simpel, ich nehme lieber Leder-Alcantara-Mix“.
Dominik fühlt sich bei den Arona-Proportionen ein bisschen an den T-Roc erinnert. Auch wenn das ebenfalls neue VW-SUV etwas größer ist, werden sich die Konzernbrüder aus Barcelona und Wolfsburg durchaus ein Duell liefern – wobei der Arona preislich sehr gut gerüstet ist: Start bei 16.990 Euro, bis zu 2000 Euro Bonus, zudem sind günstige Upgrades durch zwei Pakete (Ö-Paket und Style-Paket) möglich.Dominik fühlt sich bei den Arona-Proportionen ein bisschen an den T-Roc erinnert. Auch wenn das ebenfalls neue VW-SUV etwas größer ist, werden sich die Konzernbrüder aus Barcelona und Wolfsburg durchaus ein Duell liefern – wobei der Arona preislich sehr gut gerüstet ist: Start bei 16.990 Euro, bis zu 2000 Euro Bonus, zudem sind günstige Upgrades durch zwei Pakete (Ö-Paket und Style-Paket) möglich.

Es folgt: Messerundgang, Teil 6 – Citroen C4 Cactus.


ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT