loading...

F1-TEAMS IM CHECK (10): MERCEDES

Toto Wolff will den Weltrekord

Mercedes ist so gut, dass es die Formel 1 bedroht. Wenn man Ferrari und Red Bull auch heuer schlägt, hat man die größten Gegner wohl endgültig gebrochen. Dank eines Österreichers: Toto Wolff ist der erfolgreichste Formel-1-Teamchef aller Zeiten. Doch nun hat er einen Rekord von Ferrari im Visier.
Wer fährt?
Lewis Hamilton gilt als der schnellste Pilot der Gegenwart und als genialster – wenn er Lust hat. Der Mann, der 2017 mit seiner Art der Steuerschonung für Schlagzeilen machte, schont das Steuer seines Mercedes nur selten. Und das Herz von Toto Wolff schon gar nicht. Immer wieder neigt der Brite zu unberechenbaren Entscheidungen und Aktionen. Meist hinter den Kulissen, manchmal vor der ganzen Welt – wie bei seinem spektakulären (kurz währenden) Total-Ausstieg bei Instagram. Valtteri Bottas kann nur an seinen allerbesten Tagen mit Hamilton mithalten, zu oft bleibt der Finne blass. Heuer muss er performen: Mit Esteban Ocon steht ein interner Nachfolger ebenso bereit wie etwa ein Dani Ricciardo, dessen Vertrag bei Red Bull ausläuft.
Hamilton gilt als der schnellste Pilot der Gegenwart und als genialster – wenn er Lust hat.Hamilton gilt als der schnellste Pilot der Gegenwart und als genialster – wenn er Lust hat.
Bottas kann nur an seinen allerbesten Tagen mit Hamilton mithalten.Bottas kann nur an seinen allerbesten Tagen mit Hamilton mithalten.
Wer schafft an?
Klarer Fall: Toto Wolff. Der statistisch mit Abstand erfolgreichste Teamchef aller Zeiten peilt die fünften WM-Titel in Serie an, damit würde man den unschlagbaren (?) Rekord von Ferrari einstellen. Bei Totos irrer Siegquote von 67, 3 Prozent ist das durchaus realistisch. Zum Vergleich der Siegquoten der Nächstbesten: Jean Todt 43,4; Ron Dennis 27,2 ; Colin Chapman 25,2. In einer Formel 1, die klare Entscheidungen braucht, ist es essentiell, einen unumstrittenen Chef zu haben. Im Technik-Bereich sind James Allision und Aldo Costa besonders wichtig. Pikanterweise zwei einstige Ferrari-Technik-Chefs.
Toto Wolff, der statistisch mit Abstand erfolgreichste Teamchef aller Zeiten, will den unschlagbaren (?) Rekord von Ferrari einstellen.Toto Wolff, der statistisch mit Abstand erfolgreichste Teamchef aller Zeiten, will den unschlagbaren (?) Rekord von Ferrari einstellen.
Wie ist die Lage?
Entspannt. Vor bei Longruns scheint Mercedes weiter die klare Nummer 1 zu sein, zudem hat der komplett überarbeitete Motor einen geringeren Verbrauch als etwa Ferrari. Aber: Toto Wolff gilt traditionell als Skeptiker, er wird für die notwendige Bodenhaftung im Team sorgen. Parallel gilt es politisch die Weichen zu stellen: wie sieht das Motoren-Reglement nach 2020 aus? Kann Mercedes seine V6-Hybridvorteile weiter nutzen? Immer klarer ist, dass man in vielen Zukunftsfragen ein enger Partner von Ferrari ist.
 
Wie ist die Aussicht?
Ideal. Das Team ist bestens aufgestellt, WM-Titel Nummer 5 durchaus erwartbar. Wobei wichtig sein wird, dass der launische Hamilton keine persönlichen Krisen hat. Denn bei allem Respekt: Man traut es Valtteri Bottas nicht zu, dass Team alleine zum WM-Titel führen zu können.
Vor bei Longruns scheint Mercedes weiter die klare Nummer 1 zu sein, zudem hat der komplett überarbeitete Motor einen geringeren Verbrauch als etwa Ferrari.Vor bei Longruns scheint Mercedes weiter die klare Nummer 1 zu sein, zudem hat der komplett überarbeitete Motor einen geringeren Verbrauch als etwa Ferrari.
Das Team ist bestens aufgestellt, WM-Titel Nummer 5 durchaus erwartbar.Das Team ist bestens aufgestellt, WM-Titel Nummer 5 durchaus erwartbar.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT