loading...

RALLYE DAKAR 2019

Die Wüste bebt

Auch wenn die Österreicher bei der Rallye Dakar heuer naturgemäß in erster Linie auf Matthias Walkner und die KTM-Armada blicken: In der Auto-Wertung geht es 2019 ganz besonders eng zu. Ein halbes Dutzend Legenden will sich in Peru zum Sieg buddeln.
Ein Mann und seine Mission.
Sebastien Loeb hat in seiner Karriere viel gewonnen, eines aber noch nicht: die Rallye Dakar.

Nun, ausgerechnet in dem Jahr, in dem er in wenigen Wochen nach einem ganzen Motorsport-Leben im PSA-Konzern zu Hyundai in der Rallye-Weltmeisterschaft wechselt, könnte sich sein Traum doch noch erfüllen - und das emotionalerweise in einem Auto von PSA, einem Peugeot 3008 DKR, den er gemeinsam mit PH-Sport und mit Finanz-Hilfe von Red Bull einsetzen wird. Als Co-Pilot hat seinen üblichen Vertrauten: Daniel Elena.

Wer sind die Akteure, die ihn daran hindern wollen?
Da sind einmal alle seine ehemaligen Teamkollegen bei Peugeot - jenem Team, das zuletzt drei Mal in Serie gewonnen hat, ehe man sich zum werksseitigen Ausstieg entschlossen hat. Während Loeb aber auf das ihm bestens bekannte Auto in einem nun privaten Umfeld setzt, sind die drei Kollegen aus den vergangenen Jahren im Triple-Pack zu Mini gewechselt.
Carlos Sainz, Stephane Peterhansel und Cyril Despres haben gemeinsam 20 (!) Sieg bei dieser  Rallye erreicht, im Auto oder/und auf dem Motorrad. Der Mini John Cooper Buggy wird so im zweiten Anlauf zum Top-Favoriten. Für die es ziemlich eng wird. Die Autos der besten Fahrer haben nun nur mehr 2,20 Meter Breite statt bisher 2,40 Meter. Mini setzt zudem auf Allradler. Diese Autos haben ebenfalls hochkarätige Piloten. Etwa der polnische Weltcup-Sieger Kuba Przygonski (Bild oben). Dazu die spanische Dakar-Legende Nani Roma und der Saudi Yazeed Al-Rajhi.

Toyota. Die Japaner warten schon (zu) lange auf den großen Triumph. Heuer könnte es soweit sein. Eingesetzt werden die Hilux-Allradler vom südafrikanischen Hall-Team, das mit sieben Autos an den Start geht. Nasser Al-Attiyah und Giniel de Villiers belegten im Vorjahr die Plätze 2 und 3 und sind damit definitiv heuer im engsten Favoriten-Feld.

Lady-Power. Traditionell sind bei dieser Rallye auch immer starke Frauen vertreten. Etwa die Deutsche Annett Fischer im Can-Am und ihre Partnerin Andrea Mayer. Die wiederum auch immer einen speziellen Blick nach vor haben wird. Meyer ist die Ehefrau von Mitfavorit Peterhansel.

Eine kleine, große Welt, diese Dakar-Szene. Und eine gefährliche. Die Streckenführung, die heuer ausschließlich durch Peru führt, gilt wegen des hohen Dünen-Anteils als besonders riskant heuer. Mögen am Finaltag am 17. Jänner alle gesund in Lima sein. Denn in Wahrheit geht es bei dieser, der gefährlichsten Rallye der Welt nur um eines, ums heil ins Ziel kommen - oder wenigstens darum, als gesunder Mensch auszuscheiden.

PS: Loeb wird wenige Tage nach dem Dakar-Zieleinlauf schon die Rallye Monte Carlo bestreiten. Auch kurz vor seinem 45. Geburtstag ist er noch immer ganz auf ein Vollgas-Leben eingestellt.
Despres & Peterhansel. Sie wollten das Auto noch wechseln.Despres & Peterhansel. Sie wollten das Auto noch wechseln.
Stephane Peterhansel. Die Dakar-Legende ist natürlich ein besonders begehrter Autogrammgeber.Stephane Peterhansel. Die Dakar-Legende ist natürlich ein besonders begehrter Autogrammgeber.
Als Privatier mit Peugeot-Untersatz will sich Sebastien Loeb endlich zu seinem ersten Dakar-Sieg chauffieren. Wie im Flug.Als Privatier mit Peugeot-Untersatz will sich Sebastien Loeb endlich zu seinem ersten Dakar-Sieg chauffieren. Wie im Flug.
Das fahrende Lager vom Team Loeb.Das fahrende Lager vom Team Loeb.
Loeb & Elena - erfolgsverwöhnt seit 2004.Loeb & Elena - erfolgsverwöhnt seit 2004.
Nasser Al-Attiyah.Nasser Al-Attiyah.
Giniel de Villiers.Giniel de Villiers.
Stephane Peterhansel.Stephane Peterhansel.
Carlos Sainz.Carlos Sainz.
Stephane Peterhansel, MiniStephane Peterhansel, Mini
Carlos Sainz senior, Mini.Carlos Sainz senior, Mini.
Cyril Despres, MiniCyril Despres, Mini
Sebastien Loeb. Der neunfache Rallye-Weltmeister kommt erneut in einem Peugeot. Eine Reife(n)-Prüfung.Sebastien Loeb. Der neunfache Rallye-Weltmeister kommt erneut in einem Peugeot. Eine Reife(n)-Prüfung.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT