loading...

WTCR SLOWAKIARING

Hondas Wunder beim Nachbarn

Ein Spektakel vor den Toren Österreichs! Am Slowakiaring rasen an diesem Wochenende in einer höchst seltenen Kombination sowohl einige der besten Auto-Rennfahrer der Welt – als auch jene auf dem Motorrad. Honda ist dabei gleich mit beiden Fahrzeugen Favorit. Was in der WTCR auch mit dem Sensationsmann des Jahres zu tun hat.
Keine 120 Kilometer von Wien entfernt steigt dieses Wochenende am Slowakiaring ein ganz außergewöhnliches Sport-Spektakel: den zugleich mit den Rennen zum Tourenwagen-Weltcup WTCR finden auch die Motorradrennen der ERC statt, darunter das 8-Stunden-Langstreckenrennen. Donnerstag und Samstag gehört den Bikern, am Freitag und Sonntag ist die WTCR mit ihren Autos unterwegs – Sonntag finden dabei drei Läufe statt.

Mit dabei ist auch der Shooting-Star der Szene: Der Argentinier Néstor Girolami (Honda), der sensationellerweise in der Meisterschaft in Führung liegt - nachdem er zuletzt in Budapest zwei von drei Rennen gewinnen konnte.
Für ihn ist die Reise zum Slowakiaring eine sehr emotionale. Denn hier hat er 2015 sein erstes Tourenwagen-Rennen in Europa bestritten.

Damals hatte er zwar die Súper TC2000 in seinem Heimatland gewonnen, war aber außerhalb von Argentinien unbekannt, als er auf dem Slowakiaring sein Debüt in der FIA Tourenwagen-WM (dem Vorläufer der WTCR ) gab. Doch er fuhr er gleich im ersten Rennen in die Punkteränge.

Jetzt nun? Führt er nach seinem Doppelsieg auf dem Hungaroring die Gesamtwertung der Meisterschaft an. Vor seinem renommierten Honda-Teamkollegen Esteban Guerreri. Und ein bisschen als dessen Klon. Denn erneut haben die Macher bei Honda ein Gespür für "ewige" Talente bewiesen und auf einen nicht allzubekannten Piloten gesetzt. Und wieder mit Erfolg.

Auf der kurzen Fahrt vom Hungaroring in die Slowakei hatte Nestor Zeit, um einmal kurz inne zu halten: "In der Slowakei hat alles angefangen, es ist großartig, nun zurückzukommen. Hoffentlich liege ich nach dem Wochenende immer noch in Führung."

Was nicht leicht ist, denn für seine enorm starken Leistungen wird Honda diesmal "bestraft". Denn nach seinem starken Start ins Jahr 2019 wird der Honda Civic Type R in der Slowakei die maximalen 60 Kilogramm tragen, ein Zusatzgewicht, dass quasi künstlich für eine Ausgeglichenheit im Feld sorgt.

Girolami, der bei ALL-INKL.COM Münnich Motorsport für Honda fährt, ahnt die Folgen: "Auch wenn die langen Kurven gut zum Civic Type R TCR passen sollten, werden wir das Zusatzgewicht im Vergleich zu den wichtigsten Konkurrenten natürlich spüren", fürchtet der Argentinier. "Das Wichtigste ist, dass man, wenn man nicht in der Lage ist zu gewinnen, immer noch viele Punkte erzielt. Nur so kann man Meister werden."

Ein Titel, der im Fall Girolami natürlich eine große Sensation wäre. Der Mann aus dem österreichischen Sehnsuchtsort Cordoba, der in zwei Wochen 30 Jahre alt wird, ist erst seit kurzer Zeit in Europa unterwegs, abgesehen von einem Kurz-Gastspiel in der Formel Renault Italia 2006. Zuletzt war für Volvo und Peugeot unterwegs, nun holte ihn Honda in den Werkskader. Eine Art Heimkehr: 2010 und 2011 war Nestor in Argentinien ebenso im Honda unterwegs wie eben 2015 bei seinem Debüt am Slowakiaring.

Freilich: auch als Tabellenführer bleibt sein Spitzname liebevoll: Bebu, spanisch für Baby. "Der kommt daher, dass ich im Tourenwagen immer meistens der jüngste war."

Die Rennen werden live in Eurosport übertragen. Wer live vor Ort dabei sein will – alle Infos gibt es hier.
Riesen-Spektakel: Sowohl die Autos der WTCR als auch die Motorräder der EWC sind am Start.Riesen-Spektakel: Sowohl die Autos der WTCR als auch die Motorräder der EWC sind am Start.
Sowohl die Honda-Boliden als auch ...Sowohl die Honda-Boliden als auch ...
... die Honda-Bikes rasen am Slowakiaring.... die Honda-Bikes rasen am Slowakiaring.
Die beiden Argentinier Esteban Guirerri und Néstor Girolami sorgen bei Honda für Furore und führen die Meisterschaft an.Die beiden Argentinier Esteban Guirerri und Néstor Girolami sorgen bei Honda für Furore und führen die Meisterschaft an.
Girolami ist der Sensationsmann der Saison...Girolami ist der Sensationsmann der Saison...
...und in einem umkämpften Championat....und in einem umkämpften Championat.
Sternstunde einer Karriere: Honda-Pilot Néstor Girolami holt sich am Hungaroring den ersten Sieg seiner WTCR-Laufbahn.Sternstunde einer Karriere: Honda-Pilot Néstor Girolami holt sich am Hungaroring den ersten Sieg seiner WTCR-Laufbahn.
Für österreichische Fans ist die WTCR am Slowakiaring ein echter Anziehunspunkt: Action und Markenvielfalt ist garantiert.Für österreichische Fans ist die WTCR am Slowakiaring ein echter Anziehunspunkt: Action und Markenvielfalt ist garantiert.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT