loading...

PREMIERE: PEUGEOT 3008

Ist Peugeot jetzt bereit für das Duell mit dem Tiguan?

Die Franzosen arbeiten bei ihrem neuen SUV mit Opel zusammen und wollen erstmals den VW Tiguan angreifen. Wie stehen die Chancen?
Die erste 3008-Generation war eher ein Van. Bleibt das so?
Nein, denn während Peugeot in einigen Segmenten auf Augenhöhe mit VW ist, konnte der 3008 dem Tiguan bei den Verkaufszahlen bisher nicht das Wasser reichen. Logische Konsequenz: Dem allgemeinen Trend folgend ist die Neuauflage des 3008 eindeutig als kompaktes SUV konzipiert.
 
Kann der neue 3008 also den Tiguan angreifen?
Technisch ist dafür gerüstet. Er steht auf einer völlig neuen Plattform, die gemeinsam mit Opel entwickelt wurde, und speckt um 100 Kilo ab. Mit einer Länge von 4,45 Metern (plus 8 cm) passt er gut ins Segment, der gestreckte Radstand sorgt für großzügigere Platzverhältnisse im Innenraum, auch das Ladeabteil wächst auf 520 und 1.580 Liter. Bei den Motoren ist Peugeot gut aufgestellt: Die Turbo-Benziner mit 1,2 und 1,6 Liter Hubraum (130 und 165 PS) und die Diesel in vier Leistungsstufen (1,6-Liter mit 100 und 120 PS, 2,0-Liter mit 150 und 180 PS) sind modern und sparsam.

Gibt es klare Vor- und Nachteile im Vergleich mit dem Tiguan?
Allrad ist bei Peugeot nicht vorgesehen, das ist ein Nachteil gegenüber dem Tiguan mit 4Motion-Option. Ein Vorteil für den Franzosen könnte das erstmals eingesetzte, supermoderne Cockpit-Konzept mit zwei großen Bildschirmen sein. Der 12-Zoll-HD-Bildschirm vor dem Lenkrad ist frei konfigurierbar, in der Mitte gibt es einen weiteren großen Screen.

Der neue 3008: Ist Peugeot jetzt bereit für das Duell mit dem Tiguan?

Die erste 3008-Generation war eher ein Van. Dem allgemeinen Trend folgend ist die Neuauflage des 3008 eindeutig als kompaktes SUV konzipiert. 
Entscheiden wird wohl letztlich das Design – welchen weg geht Peugeot da?
Im Vergleich zum betont elegant gestylten Tiguan setzt der 3008 etwas mehr auf robustes Styling, speziell durch die Kunststoff-Verkleidung im unteren Bereich und den massiven Kühlergrill. Die schwarze C-Säule, durch die das Glas umlaufend und das Dach schweben wirkt, ist ein markanter Akzent. Auch die Rücklichter sind besonders auffällig.
 
Mit dem E-Roller plus Ladestation hat Peugeot eine echte Überraschung in den Kofferraum gepackt – sinnvoll?
Absolut, der Elektro-Roller kann im Kofferraum während der Fahrt aufgeladen werden (dauert rund eine Stunde), fährt dann zehn Kilometer mit bis zu 25 km/h. So kann man speziell in der Innenstadt die letzten Meter bis zum Ziel schneller zurücklegen. Der Aufpreis für den Roller? Rund 1000 Euro.
 
Wann geht es los und wieviel wird der 3008 kosten?
Nach dem ersten öffentlichen Auftritt am Pariser Salon startet der 3008 im Oktober 2016 auch bei uns. Der Einstiegspreis liegt bei 25.450 Euro.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT