loading...

SITZPROBE: PEUGEOT 3008 & 5008

Ist Peugeot jetzt die erste SUV-Adresse?

Die Formkurve von Peugeot zeigt weiter nach oben. Bei den SUV können die Franzosen jetzt drei Größenklassen anbieten, zwei starten auf der Paris Motorshow neu durch: Wir haben die erste Sitzprobe mit 3008 und 5008 gemacht. Speziell in einem Bereich zieht Peugeot regelrecht davon.
In welcher Kategorie sind die zwei neuen SUV-Franzosen einzuordnen?
Der 4,45 Meter lange Peugeot 3008 ist ein klassischer Tiguan-Gegner und trifft im Kompakt-SUV-Segment auf riesige Konkurrenz von fast allen Marken. In der Klasse des 4,64 Meter langen Peugeot 5008 sind deutlich weniger Hersteller dabei, härtester Gegner wird sicher der neue Skoda Kodiaq (4,70 m).
 
Beim Design war Peugeot in den letzten zehn Jahren nicht immer sattelfest. Welchen Eindruck hinterlassen 3008 und 5008 bei der Premiere in Paris?
Was sich schon bei 208 und 308 gezeigt hat, bestätigt sich jetzt auch bei den SUV: Peugeot hat beim Design wieder zu sich gefunden. Proportionen und Stil passen, die Details sorgen für eigenständigen Auftritt: Zum Beispiel werden die vorderen LED-Lichtbänder durch Chromleisten fortgesetzt, dieser Trennstrich lässt die Motorhauben bulliger wirkten. Ab der Gürtellinie sind 3008 und 5008 schwarz, im Bereich der markanten Rücklichter wird diese Zweifarbenlackierung noch einmal betont.
 
Wie stark unterscheiden sich 3008 und 5008?
Der eine ist ein klassisches Kompakt-SUV, der andere soll quasi ein Familien-Van im SUV-Outfit sein. 19 Zentimeter Unterschied sind es in der Länge, aber auch das Heck ist anders geformt: Während es beim 3008 hinten schräg abfällt, steht die Rückscheibe beim 5008 fast gerade, um den maximalen Stauraum rauszuholen.
 
Wie wirkt sich der Größen- und Designunterschied für Passagiere und Gepäck aus?
Der 3008 bietet klassenübliches Platzangebot: 520 Liter Basis-Kofferraum, 1580 Liter Maximalvolumen. In der zweiten Reihe sitzen auch größere Erwachsene bequem. Verschieben kann man die Rückbank im 3008 nicht. Mit dem klappbaren Beifahrersitz, der das Zuladen langer Genstände erlaubt, hat er der 3008 aber einen Clou eingebaut. Der 5008 bietet bereits in der fünfsitzigen Konfiguration grandiose 1060 Liter Ladevolumen, maximal sogar 1940 Liter. Zudem hat er eine zusätzliche, dritte Sitzreihe mit zwei Stühlen, die versenkbar und auch herausnehmbar sind. Die Sitze der zweiten Reihe kann man auf Schienen verschieben, die Beinfreiheit der Fondpassagiere wird dadurch riesig. Weil alle drei Stühle gleich groß sind, fällt allerdings der einzelne Fondsitz für Erwachsene etwas schmal aus, vielleicht eine etwas zu egalitäre Lösung. Auch im 5008 ist der Beifahrersitz ist klappbar, dadurch gelangen bis zu 3,20 Meter lange Gegenstände an Bord.
Auf maximalen Laderaum ausgelegt: Der 5008 ist ein Familien-Van im SUV-Outfit.Auf maximalen Laderaum ausgelegt: Der 5008 ist ein Familien-Van im SUV-Outfit.
Kompakt-SUV für das Tiguan-Segment: Neuer 3008, hier in der sportlichen GT-Ausführung.Kompakt-SUV für das Tiguan-Segment: Neuer 3008, hier in der sportlichen GT-Ausführung.
Wie fühlen sich 3008 und 5008 innen an, hat Peugeot seine SUV hochwertig eingerichtet?
Endlich schaffte es das Land der Mode wieder, sein Stilgefühl auch im Automobil zu nutzen. Wie nebenan am Stand von Citroen zeigt sich auch bei Peugeot: die Franzosen setzen jetzt neue Maßstäbe im Innenraum und ziehen der direkten Konkurrenz in diesem Bereich davon. Armaturenbrett, Türverkleidungen, Sitze und Bedienknöpfe sind wunderschön modern geformt. Wunderschöne Stoffe wirken wie vom Maßschneider ausgesucht und zeigen, dass Leder nicht das Maß der Dinge sein muss. Die Tachoeinheit ist übrigens bei allen Peugeot künftig digital ausgeführt, während man bei der Konkurrenz dafür Aufpreis zahlen muss. Beide Autos beeindrucken innen, der 5008 ist im Vergleich noch ein Alzerl edler ausgeführt.

Wie sieht es mit Allradantrieb und Motoren aus?
Überraschend. Obwohl beide Modelle als SUV auftreten, gibt es KEINEN Allradantrieb. Der Großteil der Kunden kauft ohnehin wegen dem Design. Bei den Motoren und Getriebe ist die Auswahl riesig: 3008 und 5008 starten mit vier Benzin- und sechs Dieselvarianten zwischen 100 und 180 PS.

Wann ist Marktstart in Österreich? Gibt es schon Preise?
Der 3008 startet am 20. Oktober in Österreich. Die Preisliste beginnt bei 25.450 Euro und endet bei 41.950 Euro. Beim 5008 geht es im Februar oder März 2017 los, Preise wurden noch nicht fixiert.

Bildergalerie: Der neue Peugeot 5008

 

Bildergalerie: Der neue Peugeot 3008

 
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT