loading...

NEWS: SEAT ARONA

Wie groß ist das kleine Seat-SUV?

Seat präsentiert mit dem Arona sein erstes Mini-SUV. Die Premiere ist auch deshalb so spannend, weil sie nur der Beginn einer weiteren SUV-Offensive im VW-Konzern ist: Skoda, VW und Audi steigen mit ähnlicher Technik ebenfalls in das boomende Segment ein.
In welche Größenklasse ordnet sich der neue Arona ein?
Er steht auf der Plattform des neuen Seat Ibiza (Konzern-intern MQB A0 genannt), ist aber mit 4,13 Metern acht Zentimeter länger und auch stolze zehn Zentimeter höher. 
 
Welche Vorteile hat ein Arona gegenüber dem Ibiza?
In erster Linie die um rund fünf Zentimeter höhere Sitzposition für alle Passagiere, das macht den Einstieg bequemer und die Rundumsicht besser. Zudem drei bis vier Zentimeter mehr Kopffreiheit in beiden Reihen und ein um 45 Liter auf 400 Liter gesteigertes Kofferraumvolumen. Kurzum, in allen Bereichen etwas mehr Platzangebot.
 
Wann ziehen die anderen VW-Konzernmarken nach und steigen ebenfalls bei den Mini-SUVs ein?
2018 starten der VW T-Cross und der Skoda Polar, 2019 könnte noch der Audi Q1 dazukommen.
Der Arona steht auf der Plattform des neuen Seat Ibiza, ist aber …Der Arona steht auf der Plattform des neuen Seat Ibiza, ist aber …
… mit 4,13 Metern acht Zentimeter länger und zehn Zentimeter höher… mit 4,13 Metern acht Zentimeter länger und zehn Zentimeter höher
Wie neu ist die Technik des Arona? Werden die anderen VW-Konzernmarken dieselbe Technik verwenden?
Der Arona verwendet die nagelneue Technik des Seat Ibiza, der damit ja noch vor dem VW Polo auf den Markt gekommen ist. Die anderen VW-Konzernmarken werden bei ihren Mini-SUVs ähnliche Technik unter dem Blech haben, aber nicht die gleiche – durch die modularen Lösungen ist man im VW-Konzern technisch sehr flexibel geworden.
 
Wie viel Komfort darf man bei einem so kleinen SUV erwarten?
Das Auto gehört technisch zur Polo-Ibiza-Fabia-Liga, allerdings ist die inzwischen sehr hochwertig – der neue Ibiza fährt so komfortabel wie man es früher von einem Golf gewohnt war. Dazu gibt es alle modernen Sicherheitsassistenten, Multimedialösungen und Komfort-Features: Front Assist mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung,  automatische Distanzregelung, Start-Stopp-Technologie, Berganfahrassistent, Müdigkeitserkennung, Regen- und Lichtsensor, Multikollisionsbremse, Totwinkelassistent, schlüsselloses Schließ- und Startsystem, Rückfahrkamera, 8-Zoll-Touchscreen, Induktionsladeschale für Smartphones …
 
Was fällt beim Design auf?
Dass Seat wieder die auffälligen, dreieckigen Frontscheinwerfer verwendet und durch eine unverwechselbare LED-Lichtsignatur die Blicke auf sich zieht. Dass der Arona farblich in zwei unterschiedlich lackierte Bereiche eingeteilt ist: die untere Karosserie sowie das Dach, dass man in Grau, Schwarz, Orange oder in derselben Farbe wie die Karosserie ordern kann. Insgesamt gibt es 68 mögliche Farbkombinationen.
Seat verwendet wieder die auffälligen, dreieckigen Frontscheinwerfer und kreiert eine unverwechselbare LED-Lichtsignatur.Seat verwendet wieder die auffälligen, dreieckigen Frontscheinwerfer und kreiert eine unverwechselbare LED-Lichtsignatur.
Der Arona ist farblich in zwei unterschiedlich lackierte Bereiche eingeteilt.Der Arona ist farblich in zwei unterschiedlich lackierte Bereiche eingeteilt.
Welche Motoren gibt es? Welche sind empfehlenswert?
Als Einstiegsvariante wird der Dreizylinder-1.0-TSI mit 95 PS in Kombination mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe angeboten. Der gleiche Motor ist auch mit 115 PS und in Kombination mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) erhältlich – diese zwei Varianten wären unser Preis-Leistungs-Tipp. Die Luxus-Variante ist der neue Vierzylinder-TSI-Motor mit 150 PS und aktiver Zylinderabschaltung, der ausschließlich mit der Ausstattungsvariante FR erhältlich ist und an ein 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt ist. Auf Seiten der Diesel ist der 1.6 TDI mit wahlweise 95 PS oder 115 PS erhältlich. Die 95-PS-Version kann mit 5-Gang-Schaltgetriebe oder mit 7-Gang-DSG kombiniert werden, die 115-PS-Version mit 6-Gang-Schaltgetriebe.
 
Was gibt es beim Arona nicht?
Allradantrieb. Wer den will, greift zum größeren Ateca.
 
Sind die Preise und der Start-Termin für Österreich schon bekannt?
Österreich-Start ist Oktober/November, die Preise sind noch nicht fixiert. Losgehen wird es voraussichtlich im Bereich zwischen 16.000 und 17.000 Euro.
 
Wird Seat seine SUV-Offensive über Ateca und Arona hinaus fortsetzten?
Ja, ein großes SUV oberhalb des Ateca wird 2018 auf den Markt kommen, es ist in der Größenklasse des Skoda Kodiaq angesiedelt.
Luftig: In allen Bereichen bietet der Arona etwas mehr Platzangebot als der technisch verwandte Ibiza.Luftig: In allen Bereichen bietet der Arona etwas mehr Platzangebot als der technisch verwandte Ibiza.
Österreich-Start ist Oktober/November. Preislich wird es voraussichtlich zwischen 16.000 und 17.000 Euro losgehen.Österreich-Start ist Oktober/November. Preislich wird es voraussichtlich zwischen 16.000 und 17.000 Euro losgehen.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT