loading...

NEWS: VOLKSWAGEN TIGUAN ALLSPACE

Wer braucht noch mehr Raum?

Wegen des großen Erfolgs verlängert: Österreichs beliebtestes SUV der letzten Jahre – der VW Tiguan – bekommt eine zweite Version zur Seite gestellt. Der Allspace bietet mehr Raum und steht damit in Konkurrenz zum weitgehend baugleichen Skoda Kodiaq.
Warum kommt eigentlich ein verlängerter Tiguan?
Das liegt hauptsächlich daran, dass Volkswagen das Auto auch in den USA forcieren will. Dafür scheint der normale Tiguan zu klein zu sein. Und wenn man ihn ohnehin vergrößert, dann kann man ihn auch gleich in Europa – als Alternative zum normalen Modell – ins Programm nehmen.

Wie sieht das Wachstum konkret aus?
Der Radstand wächst um 11, die Gesamtlänge um 21,5 Zentimeter. Damit streckt sich der Tiguan Allspace auf 4,70 Meter, ist also immer noch kein Ungetüm. Im übrigen entsprechen diese Abmessungen fast ganz exakt jenen des Skoda Kodiaq.

Ganz schöne Überschneidung. Was spricht für den VW, was für den Skoda?
Das wird man sich ganz genau ansehen müssen. Der Skoda wird sicher etwas günstiger sein, der VW dafür manche edleren Ausstattungen und stärkere Motoren bekommen. Vom Raum und vom Fahrgefühl her erwarten wir keine großen Unterschiede.

Apropos Raum: Gibt es hier schon Werte?
Der Kofferraum wächst auf 730 Liter und lässt sich auf 1770 Liter erweitern. Optional wird es wie beim Kodiaq eine dritte Sitzreihe geben, die man aus dem Ladeboden zaubern kann. Die Beinfreiheit in der zweiten Reihe soll stark gewachsen sein. 

Und motorisch?
Hier stehen die bekannten Motoren bereit: TSI zwischen 150 und 220 PS, TDI zwischen 150 und 240 PS. Im Gegensatz zum Kodiaq entfällt vorderhand der kleine Einstiegsmotor mit 125 PS.

Auto Bildergalerie: Volkswagen Tiguan Allspace

 
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT