loading...

DS AUF DER VIENNA AUTOSHOW 2020

Eine elegante Alternative

Es muss ja nicht immer BMW und Mercedes sein: Die junge Premiummarke DS Automobiles bringt zwei neue SUV-Modelle auf die Vienna Autoshow, die lokal emissionsfrei fahren. Französische Eleganz mischt sich mit elektrotechnischer Innovation.
Im Premiumbereich sind die deutschen Marken eine Macht, aber die Konkurrenz schläft nicht: Die junge französische Edelmarke DS Automobiles – eine Tochter des PSA-Konzerns – setzt auf französische Eleganz, die ja auch in der Mode absolut unschlagbar ist. Aber auch die stark von Strom geprägten technischen Innovationen von DS sind bei BMW, Mercedes und Co. noch längst keine Selbstverständlichkeit, wie die zwei DS-Österreich-Premieren auf der Vienna Autoshow zeigen.

Der DS 3 Crossback E-Tense startet im ersten Quartal 2020 und ist damit das erste rein elektrische Premium-SUV der kleinen Klasse. Die Leistung von 136 PS und die Reichweite von 320 Kilometern (gemessen nach dem realitätsnahen WLTP-Zyklus) ergeben sich aus der für die Klasse hohen Batteriekapazität von 50 kWh. Die Preiseliste für den DS 3 Crossback E-Tense startet bei 39.790 Euro, die Ausstattungs-Preispolitik ist für die Premiumklasse moderat.
 
Bereits zu haben ist der DS 7 Crossback E-Tense 4x4, die aufladbare Plug-in-Hybrid-Variante des Edel-SUV DS 7 mit Allradantrieb, 300 PS Systemleistung und rein elektrischer Reichweite von 58 Kilometern. Lokal ist man also emissionsfrei unterwegs, für die Langstreckenfahrten nutzt man den Benzinmotor. Vom Premium-Mainstream hebt den DS 7 auch der kreative und hochwertige Innenraum ab. Der Österreich-Einstiegspreis: 52.400 Euro.
DS 3 Crossback E-Tense: Das erste rein elektrische Premium-SUV der kleinen Klasse.DS 3 Crossback E-Tense: Das erste rein elektrische Premium-SUV der kleinen Klasse.
DS 7 Crossback E-Tense 4x4: Plug-in-Hybrid-Variante des Edel-SUV mit Allradantrieb.DS 7 Crossback E-Tense 4x4: Plug-in-Hybrid-Variante des Edel-SUV mit Allradantrieb.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT