loading...

GENFER SALON: AUDI RS5

Kann weniger mehr sein?

Audi reduziert beim neuen RS5 die Zylinder und den Hubraum, auch beim Design herrscht Understatement. Kann das gutgehen?
Welche Eckdaten schreibt der neue RS-Motor an?
Statt dem 4,2-Liter-V8 kommt ein neu entwickelter 2,9-TFSI-V6-Biturbo-Motor zum Einsatz. Er leistet 450 PS, sein maximales Drehmoment von 600 Nm (170 mehr als beim Vorgänger!) liegt in einem Drehzahlband von 1.900 bis 5.000 Touren an.

Welche Fahrleistungen sind damit im RS5 drinnen?
Der Neue spurtet in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, mit dem optionalen RS-Dynamikpaket erreicht er 280 km/h Spitze.
 
Waren nicht eigentlich etwas mehr als die 450 PS Leistung zu erwarten?
Nicht unbedingt, der aktuelle M4 liegt mit 450 PS starkem 3,0-Liter-V6-Turbo genau gleichauf. Der Mercedes AMG C 63 setzt sich mit 507 PS allerdings nun etwas ab.
 
Wie schaut es mit dem Verbrauch aus?
Wird man sehen, im Norm-Zyklus braucht der V6-Biturbo 8,7 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer (197 Gramm CO2). Eine Effizienzsteigerung von 17 Prozent gegenüber dem Vorgängermodell.
 
Was tut Audi für die Agilität des RS5?
Die Antriebskräfte werden asymmetrisch 40:60 auf die Achsen verteilt. Auf Wunsch gibt es ein Sportdifferenzial an der Hinterachse.
 
Das Design ist für einen RS dezent, oder?
Ja. Einerseits ist die Abgrenzung zum S5 nicht so groß wie vielleicht von einigen Fans erhofft, andererseits könnte genau das den Erfolg bringen – schließlich bieten BMW und vor allem Mercedes in dieser Klasse deutlich weniger Understatement.
 
Start-Termin und Preis?
Im Juni 2017 geht es los, Österreich-Preise gibt es noch nicht. In Deutschland geht es bei 80.900 Euro los.

Auto Bildergalerie: Kann weniger [BR]mehr sein?

 
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT