loading...

INTENSIVTEST: BMW 520d TOURING

Wächst der 5er über sich hinaus?

Großer Kombi mit kleinem Diesel: Der 520d Touring ist ein Riese, der wenig verbrauchen will. Und ein Luxusliner, der sportlich sein will. Ist der Spagat zu schaffen?
BMW-Kombis waren in der Vergangenheit in erster Linie BMW und in zweiter Linie erst Kombi. Beim aktuellen Fünfer scheint das Platzangebot aber stärker im Vordergrund zu stehen?
Der Fünfer ist bei der Länge inzwischen in der Fünf-Meter-Region. Neben einem luftigen Raumgefühl für die Passagiere auf beiden Sitzreihen geht sich da ein geräumiger Kofferraum mit 570 bis 1700 Litern Volumen aus.

Wie viel ist das im Kofferraum-Vergleich mit A6 Avant und E-Klasse T-Modell?
Beim Basisvolumen liegen alle drei relativ gleich auf. Beim Maximalvolumen liegt der BMW ganz knapp über dem Audi, aber doch gut 150 Liter unter dem Mercedes – da legen die beiden Bayern den Schwerpunkt doch noch mehr auf das Heckdesign.

Wie praktisch ist so ein Riesen-Kombi im Vergleich mit ähnlich großen SUVs?
Praktischer, weil die der Kofferraum deutlich niedriger und damit leichter zugänglich ist. Die Variabilität mit den umlegbaren Rücksitzen und Skidurchreiche ist im 5er Touring ähnlich wie bei den meisten SUVs. Praktisch ist die separat öffnende Heckklappe, sinnlos in der Praxis ist das vom Schlüssel aus ferngesteuerte Parken.
Geräumiger Kofferraum mit 570 bis 1700 Liter Volumen – größer als beim Audi A6, kleiner als beim Mercedes E-Klasse T-Modell.Geräumiger Kofferraum mit 570 bis 1700 Liter Volumen – größer als beim Audi A6, kleiner als beim Mercedes E-Klasse T-Modell.
Der Kombi-Kofferraum ist im Vergleich zu SUVs deutlich niedriger und damit leichter zugänglich.Der Kombi-Kofferraum ist im Vergleich zu SUVs deutlich niedriger und damit leichter zugänglich.
Wie fühlt sich der Innenraum im 5er an?
In der hochwertigen Ausstattung des Testwagens sehr edel, da fehlt nicht mehr so viel zum 7er. BMW hat bei der Innenraumqualität in der neuen 5er-Generation wieder spürbar nachgelegt.
 
Wenn man die 5er-Einrichtung mit Audi- und Mercedes-Innenräumen ähnlicher Kategorie vergleicht …
… muss man sagen, dass jeder der drei seine spezifischen Vorteile hat. Mercedes hebt sich beim Design etwas ab, Audi liegt bei der Materialqualität vorne – und BMW hat die beste Technik im Cockpit.

Was genau ist damit gemeint?
Im Multimedia-Bereich ist BMW unverändert die Benchmark. Die neueste Generation hat sich nochmal deutlich weiterentwickelt, zum Beispiel mit der übersichtlichen Darstellung von mehreren Themenbereichen nebeneinander oder der kombinierten Controller- und Touchscreen-Bedienung. In Summe ist das System klar das Beste, das in diesem Bereich in der Autobranche zu bekommen ist. Kombiniert man noch das ebenfalls verbesserte Head-up-Display dazu, ist man wirklich großartig versorgt. Und weil immer mehr Funktionen über die Multimedia-Systeme laufen, ist der BMW-Vorteil in diesem Bereich auch nicht zu unterschätzen.
 
Was bleibt ganz besonders in Erinnerung?
Erstens: Ein sanfter Piepston, den der 5er nun immer abgibt, wenn sich das Auto einer Stopptafel nähert. Nervt am Anfang, ist aber langfristig hilfreich und angenehm, wirklich! Zweitens: Dass die höchste Ausbaustufe von BMWs Einparkhilfe (Park Assistant Plus) ein sensationelles Level erreicht hat und für jede Situation die passende Außenansicht ausspielt.
So viel fehlt da nicht mehr zum 7er. Und: Bestes Multimedia-System der Branche.So viel fehlt da nicht mehr zum 7er. Und: Bestes Multimedia-System der Branche.
BMW verbaut wie selbstverständlich einen Zweiliter-Vierzylinder-Diesel im 5er. Reicht diese Motorgröße, die man früher eher mit der Golfklasse assoziierte, für den großen 5er?
Die Rechnung geht auf, soviel vorweg. Der Motor hat keine Leistungsdefizite, man fühlt sich immer souverän motorisiert. Dass 190 PS auch bei knapp 1700 Kilo Eigengewicht (was überraschend leicht ist, übrigens) ausreichend sind, liegt auf der Hand und wird durch den Null-auf-Hundert-Sprintwert von gut acht Sekunden bestätigt, aber ein so souveräne Fahrgefühl ist bei einem Zweiliter-Vierzylinder nicht immer selbstverständlich. Neben dem exzellenten BMW-Diesel hat die hervorragend abgestimmt Automatik, die immer richtig reagiert und keinerlei Leistung weg zu zwicken scheint, einen entscheidenden Anteil daran. Und auf der Gefühlsebene spielt natürlich auch die Geräuschdämmung ein Rolle, sie macht das Dieselgeräusch zu einem sanften Brummen im Hintergrund.
 
Wie wirkt sich der Motor auf den Verbrauch aus – kann ein so ein mächtiges Auto wirklich sparsam sein?
Der Verbrauch ist erstaunlich niedrig, wir haben im Test ganz ohne Anstrengungen mittlere Sechser-Werte eingefahren. Beeindruckend für einen Raumriesen mit dieser Performance. Damit ist BMW auch im Konkurrenzvergleich ganz vorne dabei.
Das Wachstum verschiebt den Charakter in Richtung Luxusauto, die Motorwahl ist auf Sparsamkeit ausgelegt. Trotzdem: die sportlichen BMW-Gene stecken schon noch drinnen.Das Wachstum verschiebt den Charakter in Richtung Luxusauto, die Motorwahl ist auf Sparsamkeit ausgelegt. Trotzdem: die sportlichen BMW-Gene stecken schon noch drinnen.
Luxusliner oder Sportkombi – entwickelt sich der 5er Touring zum edlen Gleiter oder stecken nach wie vor die sportlichen BMW-Genen drinnen?
Der 5er Touring ist ein Luxusauto mit sehr hohem Komfortniveau. Die Passagiere werden effektiv von Geräuschen und Unebenheiten abgekapselt, selbst mit den 20-Zoll-Felgen des Testwagens war der Federungskomfort sehr gut. Langer Radstand und große Spurbreite sorgen bis hinauf zum Topspeed für höchste Souveränität. Die sportlichen BMW-Gene sind ebenfalls noch drinnen, denn der große Kombi lässt sich richtig flott über Landstraßen jagen und zielgenau in Kurven zirkeln. Eine kleine Verschiebung in Richtung Komfort hat es speziell aufgrund des Größenwachstums dennoch gegeben.
 
Das Test-Fazit zum BMW 520d Touring?
BMW kann glänzen. So groß und doch so sparsam, so luxuriös und doch mit sportlichem Touch – das ist alles andere als selbstverständlich. Das beste Multimedia-System der Branche krönt die Vorstellung. Wie immer ist dieses Paket nicht gerade günstig, im allgemeinen SUV-Boom sollten für Kombis aber gute Jahreswagen-Angebote zu bekommen sein.

BILDERGALERIE: BMW 520d TOURING

 

DATEN & FAKTEN

BMW 520d Touring

(November 2017)

Preis

Listenpreis 54.750 Euro, Testfahrzeug 87.063 Euro.

Antrieb

BMW TwinPower Vierzylinder-Turbodiesel (Turbolader mit variabler Einlassgeometrie, Common-Rail-Direkteinspritzung mit Magnetventil-Injektoren), 1995 ccm, 140 kW / 190 PS bei 4000 U/min, 400 Nm bei 1750 – 2500 U/min.

Abmessungen

Länge/Breite/Höhe: 4943 / 1868 / 1498 mm. Radstand 2975 mm. Kofferraumvolumen 570 – 1700 l.

Gewicht

Leergewicht ca. 1700 kg, zulässiges Gesamtgewicht 2390 kg.

Fahrwerte

0–100 km/h in 7,8 sec, Höchstgeschwindigkeit 225 km/h.

Testverbrauch

6,5 Liter.

MOTORPROFIS WERTUNG

Fahrspass

8 Punkte

Vernunft

8 Punkte

Preis-Leistung

7 Punkte

Gesamturteil

10 Punkte

Empfehlenswerte Extras

Park Assistan Plus. Head-up-Display.

Das taugt uns

Sparsamkeit, Multimedia-System, Head-up-Display …aber vor allem: Die Gesamt-Performance – 10 von 10 Punkten.

Bitte nachbessern

Gibt nicht viel zu meckern in diesem Fall. Die Preis sind wie immer happig, aber …

Unser Extra-Tipp

… da wird zumindest mit den Jahreswagen-Angeboten ganz gut nachgebessert. 
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT