loading...

PREMIERE: LAMBORGHINI CENTENARIO ROADSTER

Ist dieser Lambo zwei Millionen wert?

Lamborghini bringt zum 100. Geburtstag seines Firmengründers den auf 40 Exemplare limitierten Centenario auf den Markt.
250.000 Euro – das ist nicht der Endpreis, sondern der Aufpreis?
Ganz richtig. Lamborghini bringt zum 100. Geburtstag seines Firmengründers das auf 20 Exemplare limitierte Centenario Coupé auf den Markt, zum Stückpreis von 1,75 Millionen. Auch vom offenen Centenario gibt es 20 Exemplare – zum Preis von 2 Millionen Euro. Jeweils zuzüglich Steuern. 

Welches Spektakel zieht das Auto dafür ab?
Neben dem spektakulären Design mit zahlreichen Carbon-Aerodynamikelementen gibt es auch irre Technik und Fahrleistungen: 770 PS starker V12-Motor, Höchstgeschwindigkeit 350 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 2,9 Sekunden. Bremsweg von 100 auf 0 km/h in 31 Metern. Gewicht nur 1.570 kg, das bedeutet 2,04 kg/PS. 

Und ist diese Lambo sein Geld auch Wert?
Natürlich, weil das Modell auf je 20 Coupé und Roadster limitiert ist, macht der neue Besitzer vermutlich schon mit der Unterschrift am Kaufvertrag eine saftige Rendite – so rare Autos steigen gewöhnlich massiv im Wert. Daher werden sie leider auch vielfach als Aktie betrachtet und geschont, statt gefahren. Wir lernen also: Wirklich reich ist nicht, wer einen Lamborghini Centenario bloß besitzt, sondern wer ihn auch fährt.

Lamborghini Centenario Roadster: V12, 770 PS, 350 km/h, 0 auf 100 km/h in 2,9 sec, 2 Mio. Euro.

 
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT