loading...

DTM MISANO

DTM: Philipp Eng wieder am Podium

Ein Österreicher voll im DTM-Titelkampf: Mit den Plätzen 2 und 7 verlässt BMW-Top-Pilot Philipp Eng als DTM-Gesamtweiter Misano in Richtung Le Mans. Nach dem dritten Rennwochenende ist er eindeutig die stärkste Waffe von BMW im Fight gegen Audi.
Philipp Eng bleibt in der DTM weiter voll im Titelrennen.

Nach einem siebenten Platz im Samstagsrennen erreichte der in Mondsee lebende Salzburger nun im Sonntags-Lauf, in dem Audi klar besser war, mit seinem RBM-BMW den zweiten Platz, unmittelbar hinter Sieger Nico Müller (erster ABT-Audi-Sieger seit Spielberg 2017!) und vor DTM-Dauerhero Rene Rast, der aus der Pole Position gestartet war, der aber in eine Startkollision mit Marco Wittmann und Jonathan Aberdein (WRT-Audi) verwickelt war. Doch Rast konnte im Gegensatz zum völlig schuldlosen Wittmann weiterfahren und er hatte später Glück, als einen Reifenschaden unmittelbar vor der Boxeneinfahrt hatte und so kaum Zeit verlor.

Nico Müller freute sich über seinen Sieg, seinen ersten Seit 2016. Und Philipp Eng besticht weiter mit enormer Konstanz. Nachdem er im ersten Rennen in Hockenheim Opfer der Technik wurde,
folgten seitdem die Plätze 3 - 1- 2 - 7 - 2,
zweimal erzielte er dabei die Schnellste Rennrunde.

In der Meisterschaft ist Philipp, der ja erst in seiner zweiten DTM-Saison ist und der im Vorjahr Rookie des Jahres wurde, damit ebenfalls Zweiter. Sein Rückstand auf den Führenden Rene Rast beträgt zehn Punkte.


STAND:

1. Rast (Audi) 93, 2. Eng (BMW) 83, 3. Müller (Audi) 76, 4. Wittmann (BMW) 68, 5. Rockenfeller (Audi) 51, 6. Frijns (Audi) 45.Weiters: 17. Habsburg (Aston Martin) 2.


Für Eng geht es nun im Marathon-Modus weiter: Erst fährt er dieses Wochenende in Le Mans, dann folgt am Nürburgring gleich das nächste legendäre 24-Stunden-Rennen.
Philipp Eng fuhr in Misano ein entfesseltes zweites Rennen und stürmte von Platz 9 auf 2 - als weit und breit einziger BMW.Philipp Eng fuhr in Misano ein entfesseltes zweites Rennen und stürmte von Platz 9 auf 2 - als weit und breit einziger BMW.
Schon in Zolder durfte Philipp Eng über den Sieg jubeln.Schon in Zolder durfte Philipp Eng über den Sieg jubeln.
Der Salzburger brilliertDer Salzburger brilliert
Die besten Männer des Sonntagsrennen in Misano 2019.Die besten Männer des Sonntagsrennen in Misano 2019.
Nico Müller gewann für Abt Audi – die Kult-Truppe hatte seit unvorstellbaren 624 (!) Tagen nicht mehr in der DTM gesiegt.Nico Müller gewann für Abt Audi – die Kult-Truppe hatte seit unvorstellbaren 624 (!) Tagen nicht mehr in der DTM gesiegt.
Philipp Eng holt am Pfingstwochenende in der Nähe von Rimini die Lizenz, damit bei der Siegerehrung die rot-weiss-rote Flagge zu hissen.Philipp Eng holt am Pfingstwochenende in der Nähe von Rimini die Lizenz, damit bei der Siegerehrung die rot-weiss-rote Flagge zu hissen.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT