loading...

SITZPROBE: OPEL CROSSLAND X

Ein würdiger Meriva-Nachfolger?

Auch bei Opel gehen die Vans in Rente und werden durch SUVs ersetzt: Statt dem Meriva tritt ab Juni der Crossland X an. Ist der Nachfolger ähnlich praktisch und günstig? Die Motorprofis-Sitzprobe und alle Daten, Preise, Bilder.
Der neue Crossland X ist technisch eng mit dem Peugeot 2008 verwandt. Wie französisch ist Opel eigentlich bereits?
Das neue Crossover-Modell von Opel zeigt schon jetzt, wie die gemeinsame Zukunft der beiden Marken aussehen wird, wenn die Übernahme durchgeht (was sehr wahrscheinlich ist). Vor fünf Jahren in Form einer strategischen Partnerschaft vereinbart, teilen sich Crossland X und Peugeot 2008 praktisch alle Teile, die für den Kunden nicht sichtbar sind. Die Oberflächen unterscheiden sich aber komplett, sodass der Kunde nichts merkt. Und Opel betont, dass auch die Abstimmung anders ist, während die Pariser kommoder auslegen, setzten die Rüsselsheimer stärker auf Kurvenstabilität.
 
Warum hat Opel den Meriva aufgegeben?
Dass Opel eine gut eingeführte Marke wie den Meriva einstellt, zeigt dass die Zeit für Vans abgelaufen ist. Wirklich aufgegeben wird der Meriva allerdings nicht, der Crossland X ist seinem Vorgänger ähnlicher als man denkt.

Kann man den Meriva und den Crossland X wirklich vergleichen?
Durchaus, besonders wenn man davor steht: Die Proportionen erinnern an das Van-Design des Vorgängers. Nur die Endausführung ist nun eben SUV-artig, mit massiger Front, Kunststoffverkleidungen rundum und stark betonten Radhäusern. Die silberne Leiste an der C-Säule zitiert wiederum den Opel Adam.
Der Crossland X überzeugt beim Probesitzen mit angenehmen Materialien und Soft-Touch-Oberflächen im oberen Bereich. Sieht alles sehr nach Astra aus.Der Crossland X überzeugt beim Probesitzen mit angenehmen Materialien und Soft-Touch-Oberflächen im oberen Bereich. Sieht alles sehr nach Astra aus.
Können Platzangebot und Raumkomfort mit dem Van-Vorgänger mithalten?
Ganz locker. Vorne sitzt man auf den gewohnt guten und großzügigen Opel-Sitzen sehr angenehm und hat reichlich Platz. Im Fond sind die Sitzflächen natürlich kürzer, aber Erwachsene ohne Übergröße haben genug Platz für die Beine. Die Platzverhältnisse für die Passagiere ähneln dem Meriva sehr, obwohl der Crossland X mit 4,21 Metern Länge um sieben Zentimeter kürzer ist. Beim Basis-Kofferraum liegt der Nachfolger mit 410 Litern sogar zehn Liter vorne, nur beim Maximalvolumen bis unters Dach ist er unterlegen: 1255 zu 1500 Liter. Interessant: Als der Meriva I vor fast 15 Jahren auf den Markt kam, war er nur 4,04 Meter lang und hatte trotzdem bis zu 1400 Liter Ladevolumen.
 
Thema Schieben und Falten: Wie schaut es mit der Sitz- und Kofferraum-Variabilität jetzt aus?
Die Rückbank kann im Verhältnis 60:40 geteilt um 15 Zentimeter verschoben werden, dadurch kann man den Basis-Kofferraum auf 520 Liter erweitern. Klappt man die Rückbank um, was im Verhältnis 40:20:40 möglich ist, entsteht eine nahezu ebene Kofferraum-Landschaft, wobei der doppelte Kofferraumboden eingebaut sein muss. Entfernt man den Zwischenboden, hat man noch mehr Platz, aber eben auch eine Ladekante.
 
Wie kann man sich das Cockpit vorstellen? Hochwertig oder doch eher günstig ausgeführt?
Hochwertig. Der Crossland X überzeugt beim Probesitzen mit angenehmen Materialien und Soft-Touch-Oberflächen im oberen Bereich. Sieht alles sehr nach Astra aus. Nur unter dem Sichtfeld werden die Kunststoffe weniger schön, da spart Opel trickreich, wie es fast alle Marken in dieser Klasse tun. Top ist das Multimediasystem mit Touchscreen und Anbindung an Apple Carplay und Android Auto, auch das Notfall-Service Opel Onstar ist verfügbar, eine induktive Handy-Ladestation ebenso.
Entfernt man den Zwischenboden, hat man noch mehr Platz, aber eben auch eine Ladekante.Entfernt man den Zwischenboden, hat man noch mehr Platz, aber eben auch eine Ladekante.






Beim Basis-Kofferraum liegt der Nachfolger mit 410 Litern sogar zehn Liter vor dem Meriva, nur beim Maximalvolumen bis unters Dach ist er unterlegen.





 

Wie modern ist die Ausstattungsliste? Was fällt besonders auf?
Alle in dieser Klasse üblichen Sicherheits-Assistenten, bis zum Müdigkeits-Warner, sind verfügbar, in den meisten Fällen gegen Aufpreis. Beim weiteren Blick in die Extraliste stechen gerade in der kalten Jahreszeit die beheizbare Frontscheibe (extrem praktisch, bieten viel zu wenig Hersteller an) und das beheizbare Lenkrad ins Auge. Das 1090 mal 870 Millimeter große Glasdach ist ebenfalls ein Highlight.
 
Gibt es Allradantrieb?
Nein, wer Allradantrieb möchte, muss zum wenige Zentimeter größeren Mokka X greifen.
 
Welche Motoren sind unter der Haube?
Sowohl Diesel- als auch Benzin-Motoren kommen von Peugeot. Es werden 3-Zylinder mit 1,2 Liter Hubraum und 1,6-Liter-4-Zylinder sein, mit einem Leistungsspektrum von 80 bis 130 PS. Schaltgetriebe serienmäßig, Sechsgang-Automatik optional.

Wird der Crossland X teurer als der Meriva? Wieviel liegt er unter dem Mokka X?
Der Crossland X wird 1500 bis 2000 Euro unter dem Mokka X liegen, der aktuell bei 19.390 Euro startet. Damit liegt er circa gleichauf mit dem aktuellen Meriva und dem Astra.

Bildergalerie: Opel Crossland X (2017)

 
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT