loading...

PREMIERE: TOYOTA GT86 DESIGNSTUDIE

Kommt der GT86 als Shooting Brake?

Toyota zeigt seinen Fahrspaß-Helden GT86 mit praktischem Kombi-Heck. Was steckt dahinter?
Was ist ein Shooting Brake?
Ein Coupé mit Steilheck. Diese Autos sehen vorne wie ein Sportwagen aus, die Heckklappe ähnelt aber einem Kombi. Wurde in den 60er- und 70er-Jahren öfter gebaut, aus den Nuller-Jahren fallen Alfa Brera und BMW Z3 Coupé in diese Kategorie. Aktuelle Beispiele sind der Ferrari FF sowie Mercedes CLS und CLA Shooting Brake.

Was wäre der Reiz eines GT86 Shooting Brake?
Der Toyota GT86 ist ein extrem leichter und beim Driften gut kontrollierbarer Fahrspaß-König. Von „Top Gear“ wurde das Coupé beim Launch zum Auto des Jahres gewählt. Zusammen mit dem Roadster Mazda MX-5 ist es eines der wenigen günstigen Fahrzeuge, die noch puren Fahrspaß ohne größere Einflüsse der Elektronik bieten. Selbst doppelt so teure Sportler werden vom GT86 oft zu Langweilern degradiert. Wenn so ein Auto per Shooting-Brake-Heck praktisch wird, wäre das für viele Fans ein Feiertag – Familie und Fahrspaß würden eine perfekte Beziehung eingehen.

Ist eine Serienversion realistisch?
Naja, die Designstudie wurde vom australischen und japanischen Toyota-Team zusammen umgesetzt. GT86-Chefingenieur Tetsuya Tada: in erster Linie ein Konzeptfahrzeug. Aber wir würden natürlich niemals nie sagen und ich würde mich wirklich freuen würde, wenn wir aus diesem Konzept ein Serienauto wird.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT