loading...

DIE PLÄNE VON JAGUAR UND LAND ROVER BIS 2030

Evolution bei Land Rover, (Design-)Revolution bei Jaguar

Die Briten planen auch in Zukunft mit Range Rover, Defender und Co., bei Jaguar lassen sie der Phantasie dagegen freien Lauf. Welches Higlight als nächstes kommt und wie sich das Modellprogramm in den nächsten fünf Jahren verändern wird.

Dass wir auch in Zukunft mit SUVs fahren werden, ist für Land Rover klar: Der weltweit führende Anbieter von luxuriösen SUVs plant langfristig mit seinen Erfolgsmodellen wie Range Rover, Range Rover Sport, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Defender und Discovery. In den nächsten Modellgenerationen werden herkömmliche, elektrifizierte und rein elektrische Varianten parallel verfügbar sein. Dazu kommt ein neuer, rein elektrischer Land Rover, der 2024 startet.


Das nächste Highlight von Land Rover steht vor der Tür: Ende Oktober 2021 ziehen die Briten das Tuch vom neuen Range Rover. In den letzten zwei Modellgenerationen hat sich das Luxus-SUV weltweit zum bevorzugten Alltagsauto der Upper Class entwickelt.


Bei der Schwestermarke ist dagegen Revolution angesagt, hier lassen die Briten ihrer Phantasien quasi freien Lauf: Die Designer von Jaguar haben freie Hand und dürfen drei vollkommen neue Modelle entwerfen. Die sollen maximal eigenständig, sportlich, rein elektrisch angetrieben – und vor allem ultracool sein. Ab 2025 gegen die Ergebnisse in Serie.


Bis die aktuellen Jaguar-Modelle F-Pace, E-Pace, XF und XE den neuen Elektro-Jaguars das Feld überlassen, dürfen sie aber noch als veritabler Geheimtipp gelten: Sie sind vier stilvolle, betont sportliche und frisch überarbeitete BMW-Audi-Konkurrenten am Zenit ihres Könnens.

Jaguar geht neue Wege. Vor allem die Art und Weise ist bemerkenswert, denn die Designer bekommen absoluten Vorrang. Und keine Vorgaben.Jaguar geht neue Wege. Vor allem die Art und Weise ist bemerkenswert, denn die Designer bekommen absoluten Vorrang. Und keine Vorgaben.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT