loading...

MENSCHEN IN BEWEGUNG (27)

Thomas Zajac, Olympia-Held

Hätte ein böser Winzling namens Covid-19 nicht die Welt verändert, würden diese Woche in Tokio die Olympischen Sommerspiele 2020 beginnen. Und Thomas Zajac, 2016 in Rio gemeinsam mit Tanja Frank Österreichs einziger preisgekrönter Held, würde auf Hoher See segeln. So setzt er sich auf andere Art in Bewegung. Auf welche verrät der Sport-Star im Fragebogen auf www.motorprofis.at.

Ein Auto, ein Schlüssel und ein unbegrenzter Tankgutschein: Wohin fahren Sie?
Sofern ich ein Surfbrett ins Auto oder aufs Dach bekomme, dann nach Portugal oder Nordspanien.


Das prägendste Auto Ihrer Kindheit?
Der alter roter Honda Civic meiner Eltern – der war scheinbar unzerstörbar und extrem verlässlich.


Die prägendste Strecke ihrer Kindheit und Jugend?
Die Fahrt von Wien ins Trainingslager nach Portorož/Slowenien und dem damit verbundenen Spiel, wer das Meer als erstes sieht.


Ihr erstes Traumauto?
Ich habe schon immer schon von einem klassischen Porsche 911 geträumt. Leider ist es beim Traum geblieben.


Was möchten Sie jetzt fahren?
Modell und Marke sind nicht so entscheidend, vorrangig ist der Komfort. Bei Minimum 40.000 km pro Jahr ist man für eine bequeme und rückenschonende Sitzposition dankbar.


Ihre Qualitäten als Beifahrer?
Man sagt ich sei ein wahnsinnig guter DJ. Das würde ich auch so unterschreiben.


Was nervt am Steuer?
Ganz klar Staus. Ich nehme lieber einen Umweg in Kauf, selbst wenn er groß ist. Hauptsache ich bleibe in Bewegung.


Auf welche Erfindung hoffen Sie?
Auf jene, die ein umweltfreundliches und nachhaltiges Fahrvergnügen ermöglichen.


Ihr liebster Soundtrack im Auto?
„The General“ von Dispatch. Nichts wo einem die Füße einschlafen, aber auch keine wummernde Partymusik.


Ihre Lieblings-Auto-Farbe?
Eher die hellen Töne, da fällt der Schmutz nicht ganz so stark auf.


Worauf schauen Sie als erstes beim Autokauf?
Auf den Verbrauch, die Emissionen und das Preis-Leistungsverhältnis.


Ihr Traum-Beifahrer für eine lange Autofahrt?
Ein lebendiger Podcast, also jemand, der mir unterhaltsame Geschichten erzählt.


Das schönste Auto aller Zeiten?
Lamborghini Murciélago


Ihr Lieblings-Rennfahrer?
Colin McRae


Ihr persönlicher Fuhrpark?
Meine grüne Vespa 125PX, die zwar schon in die Jahre gekommen ist, mir aber speziell in der Stadt hervorragende Dienste leistet und ein BMW X3, der uns von AutoFrey zu Verfügung gestellt wurde und die vielen Straßenkilometer erträglich und sicher macht.


Anmerkung: In unserer Video-Leiste sehen Sie den bislang größten Triumph von Thomas Zajac, eines seiner spannenden Projekte, seinen Lieblings-Motorsportler – und Sie sehen und hören seinen Lieblings-Song.

Aktuell ist Thomas Zajac mit einem BMW X3 unterwegs...Aktuell ist Thomas Zajac mit einem BMW X3 unterwegs...
...in Nicht-Virus-Zeiten fährt er rund 40.000 Kilometer/Jahr....in Nicht-Virus-Zeiten fährt er rund 40.000 Kilometer/Jahr.
Seit 2016 ist er mit Barbara Matz unterwegs, nach der Verschiebung setzen sie in der Nacra 17 Klasse alles auf Olympia 2021. Im Moment trainieren sie in der Nähe von Santander.Seit 2016 ist er mit Barbara Matz unterwegs, nach der Verschiebung setzen sie in der Nacra 17 Klasse alles auf Olympia 2021. Im Moment trainieren sie in der Nähe von Santander.
Im Sommer 2016 retten Tanja Frank und Thomas Zajac Österreich quasi im Alleingang – mit der (einzigen) Medaille für den ÖOC bei Olympia.Im Sommer 2016 retten Tanja Frank und Thomas Zajac Österreich quasi im Alleingang – mit der (einzigen) Medaille für den ÖOC bei Olympia.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT