loading...

CARANTÄNE-TIPP: ENG MIT TEAM AUSTRIA IN DEN USA

Engs Team Austria erobert Amerika!

Unser CARANTÄNE-Tipp des Tages ist eigentlich einer für die Nacht: Denn ab null Uhr rast SIM-Racing-Star Philipp Eng in der populären E-Racing-Version der amerikanischen IMSA-Serie. Und das erstmals für ein österreichisches Team, das er selbst gegründet hat: TEAM AUSTRIA will nun die virtuellen Welten erobern – mit BMW-Support. Virtueller Schauplatz ist dabei die Kult-Rennstrecke in Laguna Seca in Kalifornien.




Unser Carantäne-Tipp lässt Sie heute nicht schlafen. Denn erst um Punkt Mitternacht geht es los. Dann debütiert Philipp Eng mit seinem "österreichischen Nationalteam" in der US-amerikanischen IMSA-Serie – aus aktuellen Gründen natürlich nur in der Simulator-Version.

Der Salzburger BMW-Werkspilot  nutzt den unfreiwilligen Boxenstopp des weltweiten Motorsports weiter intensiv, um seine jahrelange Erfahrung als SIM-Racer einzubringen und mehrmals pro Woche an den derzeit boomenden SIM-Veranstaltungen verschiedenster Kategorien teilzunehmen.


Nun geht der DTM-Pilot einen Schritt weiter.
Um sein Heimatland Österreich noch stärker international präsentieren zu können, schickt er sein eigenes SIM-Racing Team TEAM AUSTRIA ins Rennen.
Unter anderem wird er im Design des Teams in der E-Race- Version der berühmten amerikanischen IMSA-Meisterschaft antreten – in einem BMW M8 GTE an der Seite vieler BMW-Kollegen, darunter DTM-Champion Bruno Spengler.


Das erste Rennen findet in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ab 00.00 Uhr MESZ statt. Tausende Motorsport-Fans weltweit (zuletzt waren es mehr als 200.000) werden dieses Rennen im Stream verfolgen - das echte und professionelles und besonders Realität-nahes SIM-Racing bietet. Zu den Konkurrenten zählen Piloten wie Le-Mans-Sieger Nick Tandy, der Wiener Mirko Bortolotti oder das Knittelfelder GRT-Team von Gottfried Grasser.


Philipp Eng freut sich schon auf seine Premiere als gefühlter Spielertrainer: „Als leidenschaftlicher Österreicher möchte ich diese Plattform nutzen, um unter der Flagge des Team Austria an den Start zu gehen und mit dem rot-weiß-roten Design meine Unterstützung für Österreich in dieser auch für den Sport schwierigen Phase zu zeigen. Mein Dank gilt BMW, das mir diesen Einsatz ermöglicht hat. Ich hoffe, dass sich viele Fans das Rennen anschauen und sehen, wie spannend SIM-Racing sein kann“


Das Rennen auf der virtuellen Rennstrecke von Laguna Seca wird auf dem YouTube- Kanal der IMSA WeatherTech SportsCar Championship
unter https://www.youtube.com/user/UnitedSportsCar  gestreamt.


Anmerkung: In unserem Service-Schwerpunkt CARANTÄNE empfehlen wir Ihnen in der Phase von Ausgangsbeschränkungen und Quarantäne jeden Tag ein Highlight aus der PS-Welt: vom Live-Event bis hin zur ausführlichen Dokumentation, von einem Tribute  bis hin zu einer Geschichte, die Sie erfahren sollten. Oder manchmal vielleicht einfach nur etwas Lustiges oder Verrücktes aus der Welt der Mobilität.





Die IMSA ist virtuell auf den tollsten Strecken unterwegs – jetzt in Laguna Seca mit der legendären Corkscrew-Kurve.Die IMSA ist virtuell auf den tollsten Strecken unterwegs – jetzt in Laguna Seca mit der legendären Corkscrew-Kurve.
Mehr als 200.000 Fans sehen sich die Rennen im Stream live an. Team Austria ist da eine tolle Werbung für Österreich.Mehr als 200.000 Fans sehen sich die Rennen im Stream live an. Team Austria ist da eine tolle Werbung für Österreich.
Philipp Eng hat Erfahrung in den USA, so gewann er die 24 Stunden von Daytona in seiner Klasse.Philipp Eng hat Erfahrung in den USA, so gewann er die 24 Stunden von Daytona in seiner Klasse.
Home-Office der besonderen Art: Am Sim-Racer im Büro in seiner Wohnung am Mondsee fährt Eng Rennen Home-Office der besonderen Art: Am Sim-Racer im Büro in seiner Wohnung am Mondsee fährt Eng Rennen "in aller Welt".
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT