loading...

FORMEL E RIAD

Familie Wolff schreibt WM-Geschichte

Spektakulärer Auftakt der Formel-E-WM. Ein Toto-Wolff-Pilot gewinnt vor einem Susie-Wolff-Piloten, damit passiert es erstmals in 125 Jahren Motorsport, dass eine Ehepaar mit verschiedenen Teams einen Doppelsieg in einer Top-Kategorie feiert. Premieren-Sieger: Nyck de Vries vor Edo Mortara, der für eines der atemberaubendsten Überholmanöver der Formel-E-Geschichte sorgt. Auch Jaguar ist bärenstark: Mitch Evans wird Dritter. Bei motorprofis.at: die wichtigsten Facts, Fotos … und der LInk mit den besten Szenen des Rennens. Plus: das Mortara-Spektakel im Video.
Susie und Toto Wolff haben am Freitag in Saudi Arabien auf eine ganz spezielle Weise Sport-Geschichte geschrieben, und das gleich im doppelter Hinsicht.

Bei allersten Formel-E-Rennen mit offiziellem WM-Status gewann der Holländer Nyck de Vries (Mercedes) vor dem Schweiz-Franzosen-Italiener Edo Mortara (Venturi). Mit anderen Worten: das Team von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff gewann vor dem Team von Venturi-Teamchefin Susie Wolff.
Ein Ehepaar im direkten Wettkampf und noch dazu im Duell um den Sieg in einem WM-Bewerb – so was gab es in der Sportgeschichte bislang so gut wie nie.

Klar: Große Paare haben oft ganze Sportarten geprägt – man denke an Marlies Schild und Benjamin Raich oder an Andre Agassi und Steffi Graf. Aber diese Paare haben Männer- bzw. Frauenwertungen  gewonnen und zum Teil dominiert, aber in einer Sportart, in der Männer und Frauen gegeneinander antreten, gab es so was bislang nicht.

Mercedes scheint bestens aufgestellt. Nyck de Vries fuhr ein überragendes Qualifying und hatte das Rennen dann klar im Griff, der erste Sieg des ehemaligen Formel-2-Meisters in der Formel E war gleich ein Start-Ziel-Sieg.
Venturi verwendet ebenfalls Mercedes-Antrieb, und den konnte Edo Mortara (einst Teamkollege von Lucas Auer in der DTM) bestens nutzen – vor allem bei einem der spektakulärsten Doppelüberholmanöver im Zick-Zack-Stil in der Formel-E-Geschichte (siehe Video unten).

Sehr stark ist auch Jaguar in die neue Saison gestartet, vor allem in der Renn-Performance. Doch während der von vielen zu Unrecht unterschätzte WM-Geheimfavorit Mitch Evans auf das Podium raste, schied sein neuer Teamkollege Sam Bird (von Virgin gekommen) aus – ausgerechnet nach einer spektakulären Kollision mit seinem früheren Teamkollegen Alex Lynn, der bis dahin im Mahindra geglänzt hatte.

Gut im ersten Rennen waren auch die beiden VW-Teams: Audi hätte das Rennen mit dem überragenden Rene Rast gewinnen können, doch die zweite Safety-Car-Phase kam gerade als der DTM-Champ seinen Attack-Mode aktiviert hatte, den er so nicht nutzen konnte. Trotzdem ist es beeindruckend, wie schnell sich der Wahl-Österreicher auch in der Formel E zum Top-Piloten entwickelt hat.
Bei Porsche wiederum parkte sich Neuzugang Pascal Wehrlein gleich in Reihe 1 ein, am Ende wurde es im Rennen ein beachtlicher fünfter Platz für den Ex-Formel-1-Piloten.

Das nächste Rennen steht gleich heute am Programm – Start ist um 18 Uhr, SAT1 und ORF Sport Plus übertragen.
Paar-Jubel via Chat: Toto Wolff...Paar-Jubel via Chat: Toto Wolff...
...und Susie Wolff feiern einen Doppelsieg....und Susie Wolff feiern einen Doppelsieg.
Der Holländer Nyck de Vries geht als erster Sieger eines WM-Rennens in der Formel E in die Geschichte ein.Der Holländer Nyck de Vries geht als erster Sieger eines WM-Rennens in der Formel E in die Geschichte ein.
Edo Mortara erobert im Venturi-Mercedes nach einem sensationellen Überholmanöver (unten) Platz 2 für das Team von Susie Wolff.Edo Mortara erobert im Venturi-Mercedes nach einem sensationellen Überholmanöver (unten) Platz 2 für das Team von Susie Wolff.
Die Jaguars sind bärenstark, vor allem im Rennen.Die Jaguars sind bärenstark, vor allem im Rennen.
Mitch Evans (Jaguar) kommt als Dritter ins Ziel und damit auf das Podium.Mitch Evans (Jaguar) kommt als Dritter ins Ziel und damit auf das Podium.
Sam Birds erstes Rennen für Jaguar endet nach einem vielversprechenden Verlauf mit einem Crash mit Alex Lynn. Das Ergebnis-Foto der Berührung mag romantisch aussehen – das Rennen war aber für beide Piloten vorbei.Sam Birds erstes Rennen für Jaguar endet nach einem vielversprechenden Verlauf mit einem Crash mit Alex Lynn. Das Ergebnis-Foto der Berührung mag romantisch aussehen – das Rennen war aber für beide Piloten vorbei.
Die Streithähne Bird und Lynn zu friedlicheren Zeiten – als Teamkollegen bei DS Virgin, mit Gerald Enzinger.Die Streithähne Bird und Lynn zu friedlicheren Zeiten – als Teamkollegen bei DS Virgin, mit Gerald Enzinger.
Porsche vs. Audi, Pascal Wehrlein vs. Rene Rast. Mit Ausnahme von BMW hinterließen die Deutschen Hersteller einen starken Eindruck. BMW hatt aber auch das Problem, dass sich Maxi Günther einen heftigen Fahrfehler leistete.Porsche vs. Audi, Pascal Wehrlein vs. Rene Rast. Mit Ausnahme von BMW hinterließen die Deutschen Hersteller einen starken Eindruck. BMW hatt aber auch das Problem, dass sich Maxi Günther einen heftigen Fahrfehler leistete.
Audi.Audi.
Mercedes.Mercedes.
DS Techeetah.DS Techeetah.
Nissan.Nissan.
Nyck de Vries war Formel-2-Meister ohne Formel-1-Chance. Jetzt ist der erste WM-Leader der Formel-E-Geschichte. Und Testfahrer im Formel-1-Team von Mercedes.Nyck de Vries war Formel-2-Meister ohne Formel-1-Chance. Jetzt ist der erste WM-Leader der Formel-E-Geschichte. Und Testfahrer im Formel-1-Team von Mercedes.
Zweiter: Edo Mortara (Venturi).Zweiter: Edo Mortara (Venturi).
Auch ein schöner Rücken kann entzücken: Der Nissan e-dams von Sebastien Buemi.Auch ein schöner Rücken kann entzücken: Der Nissan e-dams von Sebastien Buemi.
Dritter: Mitch Evans...Dritter: Mitch Evans...
...ist im Jaguar......ist im Jaguar...
...schnell und zweikampfstark....schnell und zweikampfstark.
Der Dritte Evans...Der Dritte Evans...
...und der Vierte Rast....und der Vierte Rast.
Pascal Wehrlein: starkes Porsche-Debüt aus Reihe 1 und mit Platz 5.Pascal Wehrlein: starkes Porsche-Debüt aus Reihe 1 und mit Platz 5.
Das Feld der Formel E.Das Feld der Formel E.
Die First Lady: Susie Wolff.Die First Lady: Susie Wolff.
Der Start: packend und bunt.Der Start: packend und bunt.
Das Medien-Interesse an der Formel E? Groß.Das Medien-Interesse an der Formel E? Groß.
Der Sieger: Nyck de Vries. Oben im Mercedes, unten bei der Zeremonie.Der Sieger: Nyck de Vries. Oben im Mercedes, unten bei der Zeremonie.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT