loading...

MOTOGP SPIELBERG 2022

MOTOGP SPIELBERG 2022

So wird die MotoGP am Red Bull Ring

Die MotoGP kommt zum nächsten Saison-Höhepunkt zum Red Bull Ring in Spielberg! Lokalmatador und "Titelverteidiger" KTM führt die Asse dabei durch die neue Attraktion – die neue Schikane, die die Strecke um 30 Meter länger macht und die für die Fans spektakuläre und nahe Einblicke geben wird. Die wichtigsten Infos zur MotoGP vom 19. bis zum 21. August am Red Bull Ring. Plus: Die wichtigsten Karten zur Anreise, zu den Parkplätzen und zum Gelände.




Keine andere Rennstrecke in Europa hat 2022 ein so ein spektakuläres Programm zu bieten wie jene in Spielberg.
Nun, nach der Formel 1 im Juli und noch vor der DTM im September, kommt es zum Heimspiel von KTM am Red Bull Ring – auf jener Strecke, auf der es 2020 durch Miguel Olivera (Tech3 KTM) und 2021 mit Brad Binder (Red Bull KTM) legendäre Heim-Siege gab. Oliveira setzte sich auf den letzten Metern in einem Dreikampf durch, Binder gelang sein Triumph mit einer sensationellen Fahrt auf Slicks während die meisten Gegner zum Motorradwechsel an die Box gingen.

Seit 2016 gastiert die Motorrad-WM auf dem Red Bull Ring, beim diesjährigen MotoGP-Event von 19. bis 21. August 2022 kehren zudem beliebte Side-Events wie Autogramm-Sessions zurück in den Zeitplan des Rennwochenendes.


Auf der Strecke dürfen sich die Fans wie gewohnt auf die besten Zweirad-Piloten der Welt freuen – angeführt von WM-Leader Fabio Quartararo und Aprilia-Star Aleix Espargaró, die in der Gesamtwertung aktuell um die Spitze kämpfen. Ein Team werden die heimischen Motorsport-Freunde aber besonders bejubeln: KTM.


30 Meter mehr Rennaction. Ein paar Wochen müssen sich die Fans noch gedulden, bis die neue Layout-Variante des Red Bull Ring bei Kurve 2 endlich in der MotoGP-WM zum Einsatz kommt. Die Länge der österreichischen Grand-Prix-Strecke beträgt inklusive der neuen Münzer-Schikane 4,348 Kilometer. Fans können sich damit auf 30 Meter mehr Rennaction und Extra-Überholmanöver in dieser Passage direkt vor der Red Bull Tribüne freuen.


Verantwortlich für die Planung ist der renommierte Rennstrecken-Entwickler Hermann Tilke: Zwei 90-Grad-Turns im Charakter einer schnellen Doppelkurve sorgen für eine sportliche Herausforderung und sie werden den Piloten ihr komplettes fahrerisches Können abverlangen.


«MotoGP Bike City» als Side-Event-Hochburg in Spielberg. Von 19. bis 21. August versprechen offene Ringtore zwischen den Sessions mit den besten Motorrad-Rennfahrern der Welt wieder ein umfangreiches Entertainment-Programm. In der «MotoGP Bike City» ist – neben Autogramm-Sessions – beste Unterhaltung mit Live-Acts und Stunt-Shows garantiert. Außerdem zeigen die «Flying Bulls» hoch über dem Asphalt atemberaubende Air-Displays.


Alle Infos und Tickets für den «Motorrad Grand Prix von Österreich 2022» gibt es unter www.redbullring.com und in der Red Bull Ring App.





Eine Sternstunde der österreichischen Motorsport-Geschichte: der legendäre Sieg von Eine Sternstunde der österreichischen Motorsport-Geschichte: der legendäre Sieg von "Big Balls" Brad Binder beim Österreich-GP 2022.
Die KTM-Stars Binder und Oliveira kommen als Publikums-Lieblinge zum Red Bull Ring.Die KTM-Stars Binder und Oliveira kommen als Publikums-Lieblinge zum Red Bull Ring.
Jack Miller ist heuer noch in Ducati-Farben am Red Bull Ring, schon 2023 kommt der Australier als Hausherr nach Austria. Er wechselt zu KTM.Jack Miller ist heuer noch in Ducati-Farben am Red Bull Ring, schon 2023 kommt der Australier als Hausherr nach Austria. Er wechselt zu KTM.
Stunt Show: Auch das Rahmenprogramm am Red Bull Ring ist traditionell ein Spektakel.Stunt Show: Auch das Rahmenprogramm am Red Bull Ring ist traditionell ein Spektakel.
Die Fans lieben den Red Bull Ring. Seit 2016 ist die Arena in Spielberg stets bestens besucht.Die Fans lieben den Red Bull Ring. Seit 2016 ist die Arena in Spielberg stets bestens besucht.
Treffpunkt: die Bike City.Treffpunkt: die Bike City.
Auch die Flying Bulls erobern wieder das Aichfeld – bzw. den Luftraum darüber.Auch die Flying Bulls erobern wieder das Aichfeld – bzw. den Luftraum darüber.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT