loading...

HONDA CIVIC TYPE R LIMITED EDITION / SPORT LINE / GT

Die vielen Gesichter der drei Samurai

Das Leben ist kein Wunschkonzert. Oder doch? Honda macht seinen von Racern geliebten R-Typen nun individueller. Während die Civic Type R Limited Edition zum Vollgastier im Rennstrecken-Revier wird, zeigt die Variante "Sport Line" ein sanfteres Gesicht. Jeder Type R für sich erinnert uns aber an den Neujahrsvorsatz: Mehr Sport!
Ganz generell: Wie geht Honda in der "Formel Civic Type R" in die neue "Saison"?
Alle Modellvarianten des Honda Civic Type R sind vor dem neuen Modelljahr überarbeitet worden. Motto: jeder bekommt das, was er will. Daher ergänzen nun eine "Limited Edition" und "die Sport Line" das Programm. Während die limitierte Auflage, ganz in Gelb, zu einer Rennmaschine weiterentwickelt wird, ist die Sport Line nun die dezentere Variante von Hondas Supersportler: weniger Flügel, gediegenere Sitzfarben – also ein Type R, mit dem Mann die Angebetete auch bei den potenziellen Schwiegereltern abholen kann –  ohne für (zu viel) Aufregung zu sorgen.

Der Honda Civic Type R ist ja im Motorsport im wahrsten Sinn schnell zum Erfolg geworden?
Definitiv. Der Honda Civic Type R TCR wurde nach der Rennsaison zum ‚Model of the Year‘ 2019 gekürt. 14 Meisterschaftssiege und 65 Rennsiege im Jahr 2019 waren die Basis für diese Auszeichnung. Der ‘Model of the Year’ Titel wird von der WSC Group an die erfolgreichsten Tourenwagen Wettbewerbsfahrzeuge vergeben, die globale Rennen bestreiten und in den verschiedenen TCR-Serien über 12 Monate Punkte sammeln.
Nur 100 Stück werden vom der Limited Edition des Honda Type R in Europa angeboten werden.Nur 100 Stück werden vom der Limited Edition des Honda Type R in Europa angeboten werden.
Die Front wirkt sehr dynamisch...Die Front wirkt sehr dynamisch...
...und hinten sind die drei Rohre das Markenzeichen....und hinten sind die drei Rohre das Markenzeichen.
Die Leichtigkeit des Seins: Zugunsten der Rennstrecken-Performance sind Air Condition & Entertainment-System weggelassen worden in der Limited Edition des Honda Civic Type R.Die Leichtigkeit des Seins: Zugunsten der Rennstrecken-Performance sind Air Condition & Entertainment-System weggelassen worden in der Limited Edition des Honda Civic Type R.
Kompromisslos für Sportler erschaffen: Die Limited Edition lässt quasi alles weg, was weder dem Sport noch der Sicherheit dient.Kompromisslos für Sportler erschaffen: Die Limited Edition lässt quasi alles weg, was weder dem Sport noch der Sicherheit dient.
Die auffälligste Neuerscheinung ist die "Limited Edition" des Civic Type R.
Nur 100 Kunden in Europa bekommen diese Extremsport-Variante. Ziel: der schnellste Kompaktsportwagen mit Frontantrieb auf dem Markt zu sein. Die neuen Leichtbaukomponenten sowie ein reduziertes und auf den Fahrer ausgerichtetes Interieur machen dieses Fahrzeug zur extremsten Version des Type R, die jemals gebaut wurde. Die neue Limited Edition hat leichte BBS 20-Zoll-Aluminiumfelgen und Michelin Cup 2-Bereifung. Alles ist für die Rennstrecke ausgelegt. Modifizierte Stoßdämpfer sorgen für die nötige Optimierung dieser Felgen- und Reifenkombination, die Lenkung wurde neu kalibriert und bietet maximale Kontrolle und Feedback. Denn das "Gerät" soll ja auch auf der Straße Freude machen.

Wie ist der erste Eindruck?
Der Civic Type R Limited Edition ist in der exklusiven neuen „Sunlight Yellow“-Lackierung erhältlich, die von einem in dunklem Chrom gehaltenen Civic-Logo am Heck zusätzlich akzentuiert wird. Das kontrastierende, glänzende Schwarz, mit dem Dach, Seitenspiegel sowie der Lufteinlass auf der Motorhaube hervorgehoben wurden, steht ganz im Zeichen der langen Rennsporttradition Hondas.

Was wurde im Sinne des Sports alles geopfert?
Erstaunlich viel. Infotainmentsystem und Klimaanlage wurden aus Gewichtsgründen weggelassen. Zudem wurde zusätzliches Gewicht eingespart, indem weniger schallabsorbierendes Material in Dach, Heckklappe, vorderer Stoßstange sowie im Armaturenbrett verwendet wurde. So weist die Limited Edition ein im Vergleich zum Type R in GT-Ausstattung um insgesamt 47 kg reduziertes Gewicht auf. Im Gegensatz zu anderen Kompaktsportwagen behält die Limited Edition aber Rücksitze. Doch seine Heimat ist die Rennstrecke.

Was fällt noch auf?
Rote Schalensitze wurden ebenso verbaut wie ein Alcantara-Lenkrad – beides ergänzt durch einen tropfenförmigen Schaltknauf. Eine Plakette verweist auf die Produktionsnummer des Fahrzeugs. Das Alcantra-Lenkrad gefällt bei unserer Sitzprobe bei JAS-Motorsport nahe Mailand auch Hondas Tourenwagen-Legende Tiago Monteiro (2005 Dritter beim denkwürdigen Indianapolis-GP), der das Lenkrad immer wieder geradezu liebvoll anfasst.

Was ist technisch wichtig?
Das neue Limited Edition-Model setzt weiterhin auf den im Type R verbauten leistungsstarken 2,0-Liter-VTEC Turbomotor. Die Leistung? 320 PS bei 6.500 U/min und ein maximales Drehmoment von 400 Nm bei 2.500 U/min bis 4.500 U/min. Die Beschleunigung von 0-100 km/h? In 5,7 Sekunden. Zudem gibt es natürlich ein umfangreiches Paket an Honda SENSING Sicherheits- und Fahrassistenzsystemen, etwa Kollisionswarnsystem mit Bremsassistent, Fahrbahnassistent mit Spurhalteassistent sowie adaptive Geschwindigkeitsregelung. 

Zu haben ist die Limited Edition ab Sommer. Der Österreich-Preis steht noch nicht fest.
Willkommen in der schnellen Type-R-Familie: der Sport Line ist besonders alltagstauglich und gut fahrbar.Willkommen in der schnellen Type-R-Familie: der Sport Line ist besonders alltagstauglich und gut fahrbar.
Weniger ist manchmal mehr: im Sport Line ist die Innengestaltung, vor allem die Sitz-Farbe, dezenter.Weniger ist manchmal mehr: im Sport Line ist die Innengestaltung, vor allem die Sitz-Farbe, dezenter.
Der Heckspoiler ist beim Type R Sport Line wesentlich tiefer platziert, daher wird das Auto dezenter.Der Heckspoiler ist beim Type R Sport Line wesentlich tiefer platziert, daher wird das Auto dezenter.

Was sind die Charaktereigenschaften des Civic Type R Sport Line?
Der Sports Line tritt gezielt dezenter auf, im Vergleich zum GT in Standard-Ausführung fällt sofort der auf, dass ein tieferer Heckspoiler den hoch platzierten Heckflügel ersetzt. Dadurch ist der Auftritt dezenter. Aber auch die "Inhalte" sind "zilvilisierter":  Der Civic Type R Sport Line zeichnet sich durch einfacher zu kontrollierendes sowie optimiertes Fahrverhalten aus. Neue, exklusive 19-Zoll-Leichtmetallfelgen in dunklem Grau und Michelin Pilot Sports 4S Reifen mit einer weicheren Seitenwand sorgen für mehr Komfort auf der Straße. Im Gegensatz zu seinem extrem-sportlichen limitierten Bruder legt der Civic Type R Sport Line Wert auf eine gewisse Ruhe, der Schallschutz ist wesentlich stärker.

Wie sieht das Innenleben aus?
Auch die Innenausstattung des neuen Civic Type R Sport Line ist insgesamt dezenter. Mit roten Ziernähten versehene schwarze Schalensitze werden durch den neuen tropfenförmigen Schaltknauf sowie das Alcantara-Lenkrad ergänzt. Die roten Ziernähte ziehen sich durch den gesamten Innenraum bis hin zur Türinnenverkleidung. Wie das Standardmodell des Civic Type R, verfügt der neue Type R Sport Line über eine überkomplette Komfort- und Sicherheitsausstattung, im Zentrum das Infotainmentsystem mit 7-Zoll- Touchscreen mit DAB-Radio, Apple CarPlay und Android Auto.


Der neue Civic Type R Sport Line wird ab Mai 2020 zu einem Preis ab 47.990 Euro in Österreich erhältlich sein.

Der Honda Civic Type R wurde 2019 mit Preisen überhäuft. Nun kommt ein Update.Der Honda Civic Type R wurde 2019 mit Preisen überhäuft. Nun kommt ein Update.
Der Log Mode bietet dem Fahrer im Inneren einen großen Überblick über seine Performance. Er wird mit Tipps versorgt, die seine Fahrleistung verbessern. Auf der Rennstrecke, aber auch auf der Straße.Der Log Mode bietet dem Fahrer im Inneren einen großen Überblick über seine Performance. Er wird mit Tipps versorgt, die seine Fahrleistung verbessern. Auf der Rennstrecke, aber auch auf der Straße.
Ab April 2020 ist die überarbeitete „BasisversionAb April 2020 ist die überarbeitete „Basisversion" des Honda Civic Type R in Österreich erhältlich.
Zugleich mit den Neuzugängen wird auch das „Standardmodell" des Type R modernisiert. Wie?
Der Frontstoßfänger wurde sanft umgestaltet, die Nebelscheinwerfer haben ein neues, symmetrisches Design und sie werden durch Styling-Akzente in Klingenform betont. LED- Frontscheinwerfereinheiten und LED-Tagfahrleuchten sind ebenfalls neu. Ein größerer Lufteinlass und schlankere Kühlergrillstreben sorgen für eine um 13 % vergrößerte Öffnung. Diese Verbesserungen ermöglichen in Verbindung mit einem neu gestalteten Kühlerblock eine Temperatursenkung des Kühlmittels um bis zu 10 Grad Celsius (Honda-interne Tests) bei starker Beanspruchung, wie zum Beispiel bei Fahrten auf der Rennstrecke. Die Aufhängung des 2020 Civic Type R ist ebenfalls überarbeitet und zeichnet sich nun durch ein verbessertes Ansprechverhalten sowie optimiertes Handling aus.

Den Bremsen wurde bei der Evolution besonders viel Aufmerksamkeit zuteil. Warum?
Der neue Civic Type R verfügt über ein überarbeitetes Bremssystem für höhere Bremsleistung, das mit schwimmend gelagerten Frontbremsscheiben sowie neuen Bremsbelägen ausgestattet wurde. Diese Verbesserungen haben Auswirkungen auf das Wärmeverhalten und sind besonders auf der Rennstrecke von Bedeutung. Das Bremspedal weist zudem ein direkteres Ansprechverhalten auf, was durch das um 15 mm reduzierte Pedalspiel, das für eine Bremsung nötig ist, verdeutlicht wird.

Die Ernsthaftigkeit beim Thema Rennsport erkennt man auch an einigen Features.
Erstmals in einem Honda ist der Type R mit einem neuen Leistungs-Datenrecorder ausgestattet. Das Honda LogR System verbindet den Bordcomputer und verschiedene Sensoren des Type R mit einer Smartphone-App, um dem Fahrer die Aufzeichnung von zahlreichen Leistungsparametern zu ermöglichen. Ebenso unterstützt das System bei der Verbesserung der fahrerischen Fähigkeiten – sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke – durch die Anwendung eines Algorithmus. Honda LogR bietet dabei drei Hauptfunktionen:
einen Performance Monitor, einen Log Mode sowie einen Auto Score Mode.

Der Performance Monitor stellt Fahrzeuginformationen über den Bildschirm zur Verfügung. Der Fahrer bekommt eine Übersicht, auch über Gangposition, Kühlmittel- und Öltemperatur, Öl- und Luftdruck sowie die Temperatur der Motor-Ansaugluft. Zudem hat man die Wahl zwischen einer „G-Meter“-Anzeige für Informationen zu Beschleunigung, Brems- sowie Kurvenverhalten in einem „Kegel“-Diagramm und einer „3D“-View Anzeige in Vogelperspektive.

Der Log Mode unterstützt den Fahrer bei der Erreichung der schnellstmöglichen Rundenzeiten auf der Rennstrecke. Das System greift auf GPS-Daten zur Überwachung zu und die im Fahrzeug integrierten Sensoren sammeln Informationen etwa zu Beschleunigung, Bremsverhalten und G-Kräften in Kurven. Die App unterstützt flüssiges, kontrolliertes Fahren mithilfe einer farbcodierten Aufzeichnung jeder einzelnen Runde. Ziel: das Fahrzeug durch geschmeidiges Kuppeln, Schalten, Lenken, Bremsen und Beschleunigen auszubalancieren und so das fahrerische Können zu verbessern.

Die Auto Score-Funktion dient der Überwachung des Fahrverhaltens im Zeitablauf, indem Daten zu Beschleunigung, Verlangsamung, Kurvenfahren sowie Geradeausfahren gesammelt werden.


Der neue Civic Type R GT wird ab April zu Preisen ab 48.990 Euro in Österreich erhältlich sein.

 

Auch Vollgastiere wollen gestreichelt werden: Gerald Enzinger und Honda-Legende Tiago Monteiro mit der Limited Edition des Honda Civic R-Type.Auch Vollgastiere wollen gestreichelt werden: Gerald Enzinger und Honda-Legende Tiago Monteiro mit der Limited Edition des Honda Civic R-Type.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT