loading...

LANDO NORRIS DRITTER IN SPIELBERG

Der Junge, der McLaren rettet

Habsburg ist sein Kumpel, der Vater hat 150 Millionen Euro auf der hohen Kante und Lando Norris selbst ist mit unermesslich viel Talent gesegnet. Was er mit seinem sensationellen Podiums-Platz beim Saisonauftakt in Spielberg am Red Bull Ring bewiesen hat. Seine letzte Runde ist jetzt schon Legende. Was man über den Formel-1-Jungstar wissen muss. Und wie er McLaren retten kann.


Lando Norris ist der der erste Fahrer der Formel-1-Geschichte, der beim letzten Rennen des letzten Jahrhunderts noch nicht geboren war. Er kam 13 Tage nach dem Saisonfinale 1999 (Hakkinen vs. Irvine, Suzuka) auf die Welt.


 Geboren am 13. November 1999 (!). Als wir alle das neue Jahrtausend feierten, da war er ganze sechs Wochen jung.

Jetzt rettet der Jüngling aus Bristol die alte Tante in Woking – das taumelnde McLaren-Team, das vor seiner Ankunft seit Jahren im Sinkflug war, das katastrophale Finanzprobleme hat.

Sein dritter Platz beim Saisonauftakt beim Grand Prix in Österreich – hinter Sieger Valtteri Bottas und hinter Charles Leclerc im Ferrari ist die Sensation eines unglaublichen dramatischen und zwischenfallreichen Rennens. Und vor allem WIE er diesen dritten Platz erobert hat!
Nachdem vor ihm der auf Rang 2 liegende Lewis Hamilton für seine Kollision mit Alex Albon eine (brutal harte) 5-Sekunden-Strafe ausgefasst hatte, hatte Lando vor dem letzten Sektor 5,4 Sekunden Rückstand auf seinen berühmten Landsmann.
Doch mit einem unglaublichen Finish und der schnellsten Runde des Rennen zeigte der erst 20-jährige Engländer das er wohl ein Weltmeister der Zukunft ist!
Am Red Bull Ring in Spielberg zeigte Norris sein wahres Gesicht – und das trotz Maske. Er ist ein Supertalent. Und nun Podiums-Am Red Bull Ring in Spielberg zeigte Norris sein wahres Gesicht – und das trotz Maske. Er ist ein Supertalent. Und nun Podiums-"Besetzer".
Seine ersten Trainings-Kilometer fuhr Lando 2018.Seine ersten Trainings-Kilometer fuhr Lando 2018.
McLaren-Bosse Zak Brown (link) hält eine Top-Aktie.McLaren-Bosse Zak Brown (link) hält eine Top-Aktie.
Lando Norris kann ein Gigant werden.

Und, nein, er ist kein Paydriver - auch wenn sein Vater Adam extrem reich ist. Der 48-Jährige baute eines der führenden Unternehmen für den Verkauf von privaten Rentenversicherungen auf. Mit jugendlichen 36 verkaufte er seine Anteile. Sein Vermögen wird auf rund 150 Millionen Euro geschätzt. Damit investiert er nun in diverse britische Start-ups und in die Rennfahrerkarriere seines Sohnes.

Der zahlt zurück - und erweist sich als Top-Investment:
Mit 14 Kart-Weltmeister -  so jung schaffte es zuvor nur Hamilton.
2016: Meister in der Formel Renault 2.0 und in der Toyota Racing Series und in der Nordeuropäischen Formel Renault
2017: Als Rookie sofort Meister in der hoch angesehenen Formel 3 - u.a. gegen Mick Schumacher und seinen Teamkollegen Ferdinand Habsburg, der ein guter Freund von ihm ist.
2018: Im Premieren-Jahr in der Formel 2 im Titelkampf gegen seinen Landsmann George Russell. Er  verliert knapp.
2019: Ein großartiges Premieren-Jahr in der Formel1 bei McLaren. Platz 11 mit 49 Punkte, immer wieder brilliante Manöver – und zudem unglaublich lustige Auftritte auf seinen Social-Media-Kanälen.

Und nun der überragende Saisonstart in Spielberg: erst sein dritter Startrang, dann ein Rennen voller Dynamik und mit coolen Manövern – und am Ende und nach der Runde seines bisherigen Lebens Platz 3 – ein Platz, den sein Vorgänger Fernando Alonso in dessen zweiter McLaren-Ära kein einziges Mal erreicht hat!
Und ein Triumph im besten Moment – McLaren musste eben indirekt beim Königreich Bahrain einen Kredit aufnehmen, Erfolge zum Saisonstart sind von enormer Bedeutung.
Schon bei den Tests 2018 fiel das Talent von Lando auf.Schon bei den Tests 2018 fiel das Talent von Lando auf.
Lando ist längst in das Team integriert.Lando ist längst in das Team integriert.
Er gilt als die Zukunft von McLaren.Er gilt als die Zukunft von McLaren.
Im riesigen McLaren-Tempel werden seit Jahren nur Flops produziert. Das soll nun anderes werden.Im riesigen McLaren-Tempel werden seit Jahren nur Flops produziert. Das soll nun anderes werden.
Merken Sie sich diese Ansicht: Nummer 4 könnte die Zukunft der Formel 1 sein.Merken Sie sich diese Ansicht: Nummer 4 könnte die Zukunft der Formel 1 sein.
Norris ist wie seine Landsleute Russell und Albon ein Star der Zukunft. Das heißt: eigentlich ist er schon heute ein Star.Norris ist wie seine Landsleute Russell und Albon ein Star der Zukunft. Das heißt: eigentlich ist er schon heute ein Star.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT