loading...

INTERVIEW: JEEP-EMEA-CHEFIN ANTONELLA BRUNO

„Jeep soll die grünste SUV-Marke werden“

Jeep hat eine neue Chefin für die EMEA-Regionen Europa, Naher Osten und Afrika: Im Interview spricht Antonella Bruno über die rasante Neupositionierung der Traditionsmarke als grüner SUV-Spezialist. Wie sich die neue 4xe-Technik auf Fahrstil, Preis und vor allem Allradantrieb auswirkt.
Jeep positioniert sich mit den elektrifizierten 4xe-Varianten für Renegade und Compass gerade neu. Was ändert sich durch die Plug-in-Hybrid-Technik für die Kunden?
Antonella Bruno: Die Kunden bekommen mit 4xe die beste Kombination aus einem Elektroantrieb und einem Verbrennungsmotor. Sie können bis zu 50 Kilometer im elektrischen Modus fahren und so ihren Treibstoffverbrauch und ihre laufenden Kosten enorm reduzieren. Gleichzeitig steigert der Hybridantrieb die Leistung und den Fahrspaß.
 
Ist der neue Allradantrieb von Renegade und Compass, bei dem es keine mechanische Verbindung zwischen den Achsen mehr gibt, ebenso leistungsfähig wie die bisherigen 4x4-Systeme?
Antonella Bruno: Das neue System ist sogar leistungsfähiger, weil das zusätzliche und immer unmittelbar verfügbare Drehmoment des Elektromotors den Allradantrieb optimiert.
 
Wie schnell stellt Jeep auf die umweltfreundliche 4xe-Technik um?
Antonella Bruno: Renegade und Compass stehen bereits bei den Händlern. Und gerade haben wir den Wrangler 4xe mit Plug-in-Hybridtechnik vorgestellt, der in wenigen Monaten auf den Markt kommt.
 
Jeep blickt auf eine große Geschichte zurück – wohin entwickelt sich die Marke jetzt, welche Rolle wird sie in Zukunft einnehmen?
Antonella Bruno: Jeep ist heute eine absolute SUV- und 4x4-Ikone. In Zukunft wird die Marke noch nachhaltiger und urbaner werden. Wir haben die Ambition, grünste SUV-Brand zu werden. Schon 2022 wird jedes Modell von Jeep mit einem elektrifizierten oder vollelektrischen Antrieb verfügbar sein. Dabei wird die 4x4-DNA von Jeep nicht verloren gehen, sondern durch die Möglichkeiten der neuen Technik, insbesondere das Drehmoment des E-Motors, sogar weiter optimiert.
Antonella Bruno – neue Chefin von Jeep in den Regionen Europa, Naher Osten und Afrika – im Gespräch mit Motorprofis-Redakteur Fabian Steiner.Antonella Bruno – neue Chefin von Jeep in den Regionen Europa, Naher Osten und Afrika – im Gespräch mit Motorprofis-Redakteur Fabian Steiner.
Im täglichen Nahverkehr wird der Renegade 4xe zum Elektroauto.Im täglichen Nahverkehr wird der Renegade 4xe zum Elektroauto.
Auch den eleganten Compass hat Jeep mit Plug-in-Hybridantrieb ausgestattet.Auch den eleganten Compass hat Jeep mit Plug-in-Hybridantrieb ausgestattet.
Mit der 4xe-Elektrotechnologie wird auch der Wrangler zum Öko-Sportler: 375 PS Systemleistung und rund 40 Kilometer rein elektrische Reichweite.Mit der 4xe-Elektrotechnologie wird auch der Wrangler zum Öko-Sportler: 375 PS Systemleistung und rund 40 Kilometer rein elektrische Reichweite.
Mit der Elektro- und Plug-In-Hybrid-Technologie steigen aber auch die Kaufpreise für die Kunden…
Antonella Bruno: Sie müssen einerseits berücksichtigen, dass es in vielen Märkten Förderungen für diese neuen Technologien gibt. Und andererseits haben diese neuen Antriebsformen deutlich niedrigere laufende Kosten.
 
Fast alle Marken haben sich auf ihre Spezialität verlegt und bieten SUVs an – was bedeutet das für einen Pionier wie Jeep?
Antonella Bruno: Der SUV-Markt hat sind in den letzten 10 Jahren verzehnfacht, dadurch haben sich auch für uns weitere Wachstums- und Entwicklungschancen ergeben. Die Kunden sehen uns heute nicht mehr als Nischenmarke im 4x4-Bereich, sondern als Marke, die den Wünschen aktiver Menschen gerecht wird, auch in der Stadt.
Mit 4xe können wir nun in CO2-sensiblen Märkten wie Frankreich, Belgien, Holland und Skandinavien wachsen. Großes Potenzial gibt es für Jeep zudem im Nahen Osten und in Afrika, auch das berücksichtigt unser Produktplan für die nächsten Jahre.
 
Viele Menschen sagen immer noch Jeep, wenn sie einen Geländewagen meinen – wie geht man mit so einem großen Erbe um?
Antonella Bruno: Die Ambition von Jeep ist es, sich zu entwickeln und nachhaltiger zu werden, aber auch ganz klar seine 4x4-DNA für die Zukunft zu bewahren und zu verbessern. Eine starke Antwort darauf ist 4xe.
 
Welche Ziele hat Jeep für die nächsten Jahre?
Antonella Bruno: Das Wachstum der letzten zehn Jahren fortsetzten und zugleich das starke Image der Marke bewahren.
 
Antonella Bruno ist Head of Jeep, Brand Region EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika).

 

Motorprofis-Redakteur Fabian Steiner traf Jeep-EMEA-Chefin Antonella Bruno im europäischen Entwicklungszentrum Balocco Proving Ground.Motorprofis-Redakteur Fabian Steiner traf Jeep-EMEA-Chefin Antonella Bruno im europäischen Entwicklungszentrum Balocco Proving Ground.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT