loading...

BLAUFRÄNKISCH-RALLYE

Rallye der Hoffnung

Nach einem Jahr Entzug soll es am Samstag soweit sein – und erstmals wieder eine Rallye in Österreich über die Bühne gehen! Das Interesse ist enorm – von Neubauer über Zellhofer bis hin zu Dunner & Minor kommt jede Menge Prominenz zur Blaufränkischland-Rallye im Mittelburgenland. Es wird ein Testlauf: Wie kann nationaler Motorsport in Zeiten von Corona funktionieren?
Wenn am Samstag im Mittelburgenland die Blaufränkischland-Rallye über die Bühne geht, dann ist es die erste Rallye in Österreich seit einem Jahr.
Auch wenn diese Rallye keinen Meisterschafts-Status hat und zur Austrian Rallye Challenge zählt, fiebert ihr die ganze Motorsport-Nation entgegen: endlich kann in "AUT" wieder flat out gefahren werden – und fast alle Stars nutzen die Gelegenheit, nach Monaten des Entzugs wieder lenken zu können.

Hermann Neubauer (Ford) kommt als einer der wenigen mit Praxis, er war bei der Rallye Monte Carlo am Start  und das als Klassen-Vierter erfolgreich. Der Lungauer ist Favorit – auch wenn die Konkurrenz bei 80 (!) Startern in der ARC groß ist: Niki Mayr-Melnhof, Hermann Gassner sen. (Mitsubushi), Philip Kreisel (BRR Skoda) und andere wie Vorjahressieger Odlozilik.

Im Blickpunkt stehen auch weitere:
Christoph Zellhofer etwa. Gemeinsam mit Christina Ettel wird er diese Rallye in einem Suzuki Swift ZMX bestreiten. 2020 war er ebenfalls in Deutschkreuz, er wurde unter starker internationaler Beteiligung Gesamt-Achter, Klassensieger und viertbester Österreicher.

Für heuer ist geplant, dass das Duo Christoph Zellhofer/Christina Ettel auf dem Suzuki Swift ZMX an allen geplanten ÖM-Läufen, die Corona zulässt, an den Start gehen. „Vorweg muss man erwähnen, dass es für den gesamten Rallyesport in Österreich wichtig ist, dass man nach einem Jahr Pause wieder fahren kann. Ich hoffe, dass die Strecken diesmal trockener sind als im letzten Jahr. Damals hatte ich Mühe, den Wagen auf dem rutschigen Terrain auf der Strecke zu halten. Die schnelle Streckenführung mit den vielen 90-Grad-Abzweigern eignet sich bestens, um Fahrwerkabstimmungen und Reifentests durchzuführen. Trotzdem gibt es natürlich auch für uns im Burgenland ein sportliches Ziel. Wir wollen wieder die Klasse 8 gewinnen und in der Gesamtwertung einen Top-Ten-Platz erreichen“, meint Christoph Zellhofer, der ja gemeinsam mit seinem Vater im so erfolgreichen Suzuki Cup Europe ein Mastermind ist.

Chrstina Ettel, die Frau von Neubauer-Co Bernhard Ettel, ist ebenfalls voller Vorfreude: „Einen kleinen Vorgeschmack habe ich schon bei der Rallye Monte Carlo erfahren. Dort bin ich mit Franz Wittmann jr. als Reifenspion für Johannes Keferböck/Ilka Minor unterwegs gewesen. In Deutschkreutz hoffe ich viele meiner Rallyekollegen zu treffen. Damit dürfen wir hoffen, dass auch in unserem Sport wieder Normalität eintritt.“

Ilka Minor wird sie dabei definitiv treffen. Die international renommierte Ilka gibt im Skoda von Lukas Dunner den Ton an.

Mit Startnummer 21 geht der erst 18-Jährige Rennfahrer als einer der wenigen, echten „Local-Heros“ an den Start - Dunner lebt in Wien und Deutschkreutz. "Luki" absolvierte 2020 sowohl die FIA-Formel 3 als auch die Euroformula Open. In der internationalen Euroformula Open konnte sich Lukas mit fünf Siegen zum Vizemeister krönen. Im Rallyesport ist der Youngster hingegen noch ein echter „Rookie“. Die „Blaufränkische“ wird seine erste Rallye sein. Sie steht ganz im Zeichen seines „großväterlichen Freundes“ – der im Jänner verstorbenen Schausteller-Legende Fery Keinrath.

Dunner hatte eine sehr enge Beziehung zu Keinrath: „Ich freue mich wirklich schon sehr auf meine erste Rallye kommenden Samstag in meiner zweiten Heimat Deutschkreuz, ich bin vermutlich einer der wenigen Piloten, der zu Hause schlafen kann. Nachdem ich 2020 ein sehr umfassendes Programm im Formelsport hatte, konnte ich letzten Juni nur einen kurzen Test im Fabia auf Schotter absolvieren. Mein erster Test auf einer Asphaltstraße in Admont war nun absolutes Neuland für mich – Ilka, Andreas Aigner und das Team waren dabei eine super Unterstützung. Dank dem Test habe ich jetzt zumindest mal eine Idee davon, was mich am Wochenende erwartet. Der sportliche Aspekt ist bei der Rallye für mich eher Nebensache – emotionell hat die Veranstaltung aber einen sehr hohen Stellenwert. Ich möchte meinen Start Fery widmen, dem Großvater meiner Freundin Celina. Er war ein echter Benzinbruder und Freund. Ich kann mich noch sehr gut an unser erstes Treffen auf einem Kirtag erinnern, wir haben uns danach sehr oft getroffen und viel über den Rennsport gesprochen. Letzte Saison war Fery krankheitsbedingt leider sehr oft im Krankenhaus, er hat dennoch alle meine Rennen verfolgt und wir waren immer im Austausch. Fery hatte sich schon sehr auf meinen Start in Deutschkreuz gefreut, leider ist es anders gekommen. Wir hatten leider nur eine kurze Zeit zusammen, aber eine sehr schöne. Mein Rally2-Fabia wird einige Akzente haben, die an Fery erinnern - das ist meine Art Danke zu sagen, für die schöne gemeinsame Zeit.“

Die Kollegen von motorline.cc werden im Lauf des Samstags immer wieder live von der Rallye berichten.
Rundstrecken-Hoffnung Lukas Dunner startet bei der Rallye mit Weltklasse-Unterstützung in Person von Ilka Minor.Rundstrecken-Hoffnung Lukas Dunner startet bei der Rallye mit Weltklasse-Unterstützung in Person von Ilka Minor.
Lukas Dunner fährt diese Rallye in Erinnerung an seinen Lukas Dunner fährt diese Rallye in Erinnerung an seinen "großväterlichen Freund" Fery, der kürzlich verstorben ist.
Lukas Dunner ist im Auto seines Förderers...Lukas Dunner ist im Auto seines Förderers...
......"Knobi" Knobloch unterwegs.
Suzuki, einer der großen Rallye-Marken in Österreich, ist u.a. mit Swift-Ass Christoph Zellhofer bei der Blaufränkischland-Rallye vertreten.Suzuki, einer der großen Rallye-Marken in Österreich, ist u.a. mit Swift-Ass Christoph Zellhofer bei der Blaufränkischland-Rallye vertreten.
Hermann Neubauer ist neben Niki Mayr-Melnhof einer der Favoriten. Er war heuer schon bei der Monte-Carlo-Rallye (gut) unterwegs.Hermann Neubauer ist neben Niki Mayr-Melnhof einer der Favoriten. Er war heuer schon bei der Monte-Carlo-Rallye (gut) unterwegs.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT