loading...

FORMEL 1 IN MONTE CARLO

Fünf Top-Filme zum Monaco-Grand-Prix

Heute steht – nach zwei Jahren – endlich wieder der Grand Prix von Monaco am Programm. Ehe es um 15 Uhr (live in Servus TV) losgeht, zeigen wir noch einmal die wichtigsten und besten Links zur Geschichte des Klassikers im Fürstentum. Mit dabei sind ein sensationeller Film über den Grand Prix 1962 (in Farbe) und das denkwürdige Ende des legendären Rennens 1982 – als fünf (!) Piloten in der letzten Runde in Führung lagen.
Unser Tipp des Tages erinnert an den ersten Großen Preis von Monaco, aus dem spätestens mit Beginn der Weltmeisterschaft 1950 das berühmteste Autorennen Formel-1-Rennen der Welt wurde.

Auf die Idee kam man, weil sich in jener Zeit zahlreiche Automobilfirmen auf den Rückzug vom Motorsport befanden (möglicherweise eine Parallele zur nahen Zukunft) und zum anderen immer mehr reiche Privatfahrer eigene Rennen ausrichten wollten oder bei solchen mitfuhren. Just in dieser Zeit wollte der kleine örtliche Automobilklub auch auf eine Ebene mit den staatlichen Autoklubs anderer Nationen gehoben werden.Und mit einem Rennen auch präsent sein – als Strecke wählte man nach längeren Überlegungen eine mitten durch die Stadt.

Am 14. April 1929 war es soweit – mit Austro-Daimler und Hans Stuck (dem Senior) war auch Österreich in der Meldeliste vertreten, am Ende siegt der Briten-Franzose William Grover-Williams, der später ein Widerstandskämpfer gegen die Nazis wurde und der als französischer Spion 1945 im KZ Sachsenhausen getötet wurde.
Der dramatische und tragische Lebenslauf des ersten Siegers steht für vieles, was Monaco berühmt machte, für einzigartige Geschichten.

Heute wird die nächste Story geschrieben – Ferrari, Red Bull, Mercedes sind so eng beinander wie schon lange nicht, es ist alles angerichtet für ein aufregendes Rennen. Um 15 Uhr ist Start, die Übertragung auf Servus TV (u.a. mit einem Flavio-Briatore-Interview von Andrea Schlager) beginnt um 13.30 Uhr.
Auch Sky überträgt natürlich ausführlich.
Beim Grand Prix von Monaco erlebt man eine einzigartige Kulisse. Und das seit 1929.Beim Grand Prix von Monaco erlebt man eine einzigartige Kulisse. Und das seit 1929.
Ein klassischer und gefürchteter Abschnitt der Rennstrecke in Monte Carlo: der Tunnel.Ein klassischer und gefürchteter Abschnitt der Rennstrecke in Monte Carlo: der Tunnel.
Auf keiner anderen Strecke kann man die Entwicklung auf den immer gleichen Passagen so gut beobachten wie in Monaco.Auf keiner anderen Strecke kann man die Entwicklung auf den immer gleichen Passagen so gut beobachten wie in Monaco.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT