loading...

TOYOTA-STAR SEBASTIEN OGIER WELTMEISTER 2021

Ogier über den Wolken: 8.Titel!

Sebastien Ogier und Julien Ingrassia haben es schon wieder geschafft: In einem spektakulären Finale bei der Rallye Monza und im direkten Duell gegen Elfyn Evans holten sich die Toyota-Stars den achten Weltmeister-Titel – ihren letzten gemeinsamen. Die wichtigen Fakten über Ogier, eine der größten Legenden des Motorsports.

Sebastien Ogier legt im "Duell" gegen Lewis Hamilton vor.
Mit seinem Sieg bei der Rallye Monza, dem 54. WM-Triumph seiner Karriere, erreicht der zum Teil in Kitzbühel lebende Franzose (wie sein Co-Pilot Julien Ingrassia) seinen achten WM-Titel – also genau das, was Hamilton gerade in der Formel 1 versucht.

Es ist ein sehr emotionaler Tag – denn es ist der letzte Sieg und der letzte Titel, den Ogier mit seinem Langzeit-Beifahrer Julien Ingrassia errungen hat. Ogier will künftig nur noch sporadisch an einzelnen WM-Rallyes teilnehmen, Ingrassia beendet seine Karriere überhaupt.

Dabei fragt man sich bei Ogier allerdings, ob er nicht über kurz oder lang doch noch einmal eine Fulltime-Season machen will. Denn: Er ist nur mehr einen einzigen WM-Titel vom "Alltime(?)"-Rekord seinen Landsmannes Sebastien Loeb entfernt. Loeb wurde zwischen 2004 und 2012 neun Mal Weltmeister (in Serie!), seit 2013 holte Ogier acht von neun Titeln. Mit anderen Worten: 17 der letzten 18 Champions waren Franzosen.

Doch eines hat Ogier Loeb (der 2022 zunehmend selbst wieder Richtung WM drängt) voraus:
Ogier ist der erste Pilot, der seine FIA-WM-Titel mit vier (!) verschiedenen Marken gewonnen hat. Neben vier Titeln im VW Polo WRC (2013, 2014, 2015, 2016) sowie je zwei im Ford Fiesta WRC (2017, 2018) und im Toyota Yaris WRC (2020, 2021) feierte Ogier zudem in der Junioren-WM-Titel 2008 in einem Citroen C2 S1600.

Und er gewann am Wochenende standesgemäß die allerletzte (!) Rallye der großen WRC-Ära, die in Monza geendet hat. Die World Rally Cars werden im kommenden Jahr von den neuen Rally1-Fahrzeugen mit Hybrid-Antrieb und E-Fuel abgelöst. Der erste Auftritt der über 500 PS starken Autos ist schon bald: bei der Rallye Monte Carlo vom 20. bis 23. Januar. Dort kommt es gleich zum Duell der Giganten: Nicht nur der künftige Teilzeit-Pilot Ogier wird am Start sein, sondern auch Loeb im Ford Puma Rally1.


Kurz noch ein Blick in den Rückspiegel und nach Monza. Ogier gewann nach 16 Sonderprüfungen vor seinem Teamkollegen und direkten WM-Gegner Elfyn Evans (um 7,3 Sekunden). Seb darf über sein 90. WM-Podest jubeln, das Duo Ogier/Ingrassia gelingt zudem den 200. Sieg bei einem WM-Lauf für Frankreich.

Der WM-Endstand? Ogier setzt sich mit 230 Punkten vor Evans (207) und Thierry Neuville (Belgien/Hyundai, 176) durch. Toyota gewinnt zum Ausklang der WRC-Ära den Herstellertitel mit 522 Punkten vor Hyundai (463).

Zum achten WM-Titel noch schnelle Fakten zu Sebastien Ogier:

Warum ist dieser Titel so besonders?
Weil es der letzte der WRC-Ära ist und der letzte mit Ogier. Weil er mit Toyota errungen wurde (zum zweiten Mal) und das nachdem seine für 2019 geplante "Abschiedssaison" bei Citroen ohne Titel geendet hatte. Doch Ogier wollte so nicht abtreten, und holte prompt noch zwei Championate ab – aber mit den Japanern.


Wo sind die Wurzeln von Sebastien Ogier?
Sebastien kommt aus einfachen Verhältnissen, sein Elternhaus liegt direkt an einer Etappe der Rallye Monte Carlo. Er ist gelernter Skilehrer und vergöttert Ayrton Senna – so sehr, dass er sogar schon als Rallye-Star immer noch dessen Bild als Handy-Hintergrund hatte. Mit 18 jobbte er sogar als Streckenposten beim Grand Prix von Monaco in der Formel 1. Erst Jahre später und nachdem er sich erst im zweiten Anlauf bei einem Rallye-Casting durchsetzen konnte, begann er seine eigene Karriere am Steuer.


Ist er Freund oder Feind von Sebastien Loeb?
Definitiv wohl eher zweiteres. Und das, obwohl die beiden einen geradezu absurd ähnlichen Background haben (auch Loeb übte erst einen normalen Beruf aus, ging dann durch die beste Rallyeschule Frankreichs als Spätberufener und fiel erst Mal nur durch permanente Unfälle auf, eher er mit Hilfe von Peugeot/Citroen zum Weltklasse-Mann wurde). Doch in der gemeinsamen Zeit bei Citroen eskalierte das Stallduell schnell – bis zum Tag als sich Ogier weigerte, Loeb in Deutschland 2011 siegen zu lassen. Die Situation uferte so aus, dass selbst in der Chefetage von Citroen Motorsport Köpfe rollten. Neben Ogier musste auch Teamchef Oliver Quesnel, ein Ogier-Förderer, gehen. Das Loeb-Lager rund um Guy Frequelin hatte sich durchgesetzt.


Was unterscheidet Ogier von Loeb?
Jarri-Matti Latvala verglich die beiden einst für uns: „Beide haben eine maximale Gier um zu gewinnen, aber ich sage: Ogier ist noch fixierter darauf.“ Latvala war drei Mal Vizeweltmeister, zwei Mal hinter Ogier, einmal hinter Loeb.Jetzt ist er Toyota-Teamchef.  FX Demaison, Technik-Chef einst bei Volkswagen, sieht es ähnlich: „Ogier will den Sieg noch bedingungsloser, als es Loeb je getan hat.“


Wie stark ist Ogiers Österreich-Connection?
Sehr stark. Er lebt mit seiner Frau Andrea Kaiser (TV-Moderatorin in der DTM) zum Großteil in Kitzbühel, der gemeinsame Sohn hat prominente Spielgefährten. Denn die Söhne von Gerhard Berger und Toto Wolff sind in einem ähnlichen Alter und da alle Familien befreundet sind, ist hier die wohl vielversprechendste "Nachwuchs-Gang" des weltweiten Motorsports unterwegs.

Was macht Ogier künftig?
Sein größter Traum sind die 24 Stunden von Le Mans. Mit Toyota hat er das perfekte Team dafür, erste WEC-Tests haben kürzlich stattgefunden. Davor war Ogier auch schon in der DTM (Gastspiel an der Seite von Lucas Auer), im Porsche Supercup (neben Philipp Eng) und bei einem Formel-1-Test (in einem Red Bull in Spielberg) unterwegs.

Wie man sieht: ein Racer alter Schule. Und einer der größten Motorsportler aller Zeiten. Eines der früheren motorprofis-Interview mit ihm lesen Sie – hier.

Und direkt nach dem neuenten Titelgewinn war Sebastien Ogier in Salzburg und Gast in Sendung "Sport und Talk aus dem Hangar-7". Hier der Stream-Link.

In der Motorsport-Mediathek von ServusTV sind die Bewegt-Bilder von der Rallye Monza zu sehen – wie auch jene von der Formel 1 in Katar.

Es ist vollbracht: Zum achten Mal sind Sebastien Ogier und Julien Ingrassia Rallye-Weltmeister. Und wohl zum letzten Mal.Es ist vollbracht: Zum achten Mal sind Sebastien Ogier und Julien Ingrassia Rallye-Weltmeister. Und wohl zum letzten Mal.
Legendäres Duo an legendärer Stelle: Sebastian Ogier / Julien Ingrassia (Toyota) in der Steilkurve in Monza.Legendäres Duo an legendärer Stelle: Sebastian Ogier / Julien Ingrassia (Toyota) in der Steilkurve in Monza.
La Dolce Vita: Ogiers Triumfahrt durch die Gassen der Lombardei.La Dolce Vita: Ogiers Triumfahrt durch die Gassen der Lombardei.
Glückwunsch zu acht Titeln! Ogier mit motorprofis.at-Reporter Gerald Enzinger.Glückwunsch zu acht Titeln! Ogier mit motorprofis.at-Reporter Gerald Enzinger.
Ogier war auch schon in der DTM unterwegs, in der seine Frau für RAN moderiert – hier im Bild mit Lucas Auer.Ogier war auch schon in der DTM unterwegs, in der seine Frau für RAN moderiert – hier im Bild mit Lucas Auer.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT